Montag, 10. Mai 2021

Liebling der Woche: der Epplesee

Gestern war am Epplesee großes Gewimmel, hab ich mir sagen lassen. Sonntags und bei fast 30 Grad waren die Strände voll. Meine Jugend ist da schmerzbefreit und stürzt sich gern ins Getümmel — ich mag es ruhiger und bevorzuge den gediegenen Seebesuch unter der Woche. Da war auch was geboten, aber mehr auf dem Wasser als auf der Wiese: Viele viele Kite- und Windsurfer bezwangen die Wellen — in einem Tempo! Ein Schauspiel, das ich mir zu gerne ansehe. Auch wenn es mich fast weggepustet hätte. Ein bisschen Neid ist auch dabei. 

Eine Leserin auf Insta kommentierte mein Seefoto in der Story: „Kitest du?“ „Nein, leider nicht. Ich schaue nur zu. Aber surfen tät ich schon gern können.“ „Dann lern es. Es macht Megaspaß.“ „Dafür bin ich zu alt.“ „Glaub ich nicht.“ Ok, sag niemals nie.



 


 


 

Samstag, 8. Mai 2021

Blick zurück

Gesehen Goldjungs
Getan Geburtstagspost nach Garmisch verschickt. Alles Liebe, liebster Papa <3
Getrunken Vanillemilch
Gegessen Trockenobst
Geärgert dass meine neue Jacke eine halbe Stunde anwesend war, bevor P und L sie abwechselnd entführten. Supersache.
Gefreut über blumige Schattenspiele und überlegt, ob das Blumen-Thema für meinen 2022er-Kalender taugen könnte
Gelacht
L: „Ich fahre kurz zur Drogerie und kaufe mir Rizinusöl, ciaooo.“ „Für was brauchst du das??“ „Zur Pflege meiner Wimpern und Augenbrauen.“ „Alles klar.“
Gewünscht ein Heinzelmännchen, das hier das ein oder andere Eckchen streicht
Gekauft Oliven mit Chili. Aus Versehen. Ich dachte, das Rote sei Paprika. Boah. Sind sie zu scharf, bist du zu schwach oder so.

Schönes Wochenende!
 

 

Montag, 3. Mai 2021

Liebling der Woche: Die bunte Box

Die großen Geschwister dieser Boxen kennt man noch von früher — so ein Ding lag bei uns immer im Kofferraum als Einkaufskorb. 

Die Miniaturen findet man seit einiger Zeit in unterschiedlichen Größen bei verschiedensten Herstellern. Sie sind praktisch, weil stapelbar und hübsch anzusehen, weil bunt. Hier werden sie von den weiblichen Teens mit Schminkzeug befüllt. Puderpinsel, Mascara, Wimpernzange und Kollegen finden in den Boxen ihren Platz... Sie stehen mal hier, mal da und machen überall eine gute Figur. Nicht nur als Beauty-Assistenten: In der Küchenkammer werden darin Kartoffeln und Äpfel gelagert.




 

Samstag, 1. Mai 2021

Blick zurück

Gehört einiges von Rio Reiser/Ton Steine Scherben, wegen oben — z.B. „Wir sind geboren, um frei zu sein“
Gelesen Ein Interview mit Till Raether über Depressionen auf „Der Standard“
Getan den nächsten Blumenkasten bepflanzt. Auf Blumenwiese und irische Kleeplantage folgen Küchenkräuter. Mein tiny Balkon platzt bald...
Getrunken Johannisbeerschorle
Gegessen Chinesische Gemüsesuppe
Geärgert (oder besser mitgelitten) über einen krassen Sonnenbrand; ausnahmsweise mal nicht bei mir
Gefreut über prächtige Tulpen und Jokolade
Gelacht
K: „Mama, du hast ja morgen Geburtstag. Was wünschst du dir? Brave Kinder, stimmt’s?“
Gewünscht Schmuck — davon kann man nie genug haben.
Gekauft eine 501 für K. Die Jeans meiner Jugend. Alles kommt wieder...

Schönes Wochenende!
 



 

Montag, 26. April 2021

Liebling der Woche: Das Geburtstagswohnzimmer

Im April und Oktober wird hier immer das kleine hölzerne Männchen mit der Schlüsselblume aus dem Erzgebirge aus dem Schrank geholt und auf dem Tisch platziert. Das philuko-interne Zeichen für Geburtstag. Der Daruma war erstmals auch dabei.

Und neuerdings hängt an Wiegenfesten eine personalisierte Girlande am Fenster. Am Morgen des Geburtstags sorgte sie für große Augen: „Hast du die extra für mich anfertigen lassen? Da steht ja mein Name!“ Fast. Das Girlanden-Set mit vielen Buchstaben, Zahlen und Schnur ist gekauft. Auffädeln muss man aber selber.

Die gute-Laune-Girlande darf noch ein bisschen hängen bleiben. Der nächste Geburtstag ist nicht weit. Muss sich nur noch jemand bequemen, die Zahl und den Namen anzupassen...