Montag, 4. Februar 2019

Liebling der Woche – das Baumgesicht

Zu diesem Lieblings-Bild gibt es eine lustige Geschichte. Das war so: Das Kind stand vor der Schule und beobachtete einen Mann mit Kamera. Sie war neugierig, ging zu ihm hin und fragte: „Entschuldigung, warum fotografieren Sie diesen Baum?“ — „Das sind Blasenbäume und ich bin auf der Suche nach Baumgesichtern.“ Dann drückte er dem Kind eine Karte mit einem „Baumgesicht“ in die Hand und sie unterhielten sich kurz. Es stellte sich heraus, dass der Mann Amerikaner ist – genau das richtige für die USA-Affine. Als das Kind heim kam, war ich fasziniert von dieser Begegnung und vor allem natürlich auch von dem Baumgesicht (ich liebe versteckte Motive in Bildern). Ich schrieb dem Herrn Baumgesichtfotograf ein paar Zeilen und fragte, ob ich denn sein fabelhaftes Bild auf meinem Blog zeigen dürfe. Ja. und ich erfuhr mehr.

Der Fotograf heißt Spencer Mason, wurde vor 61 Jahren in München in der damaligen Mc Graw Kaserne geboren. Sein Vater war Diplomat in Zagreb, aber weil Freunde im Krankenhaus in Zagreb bei der Geburt ihr Baby verloren hatten, zogen es die Eltern von Spencer vor, ihr Kind in München zur Welt zu bringen. Nach ihrer Zeit in Zagreb lebte die Familie sechs Jahre in London, danach vier Jahre in Washington DC und schließlich in New York City, wo Spencer am Oberlin Conservatory studiert und seinen Master gemacht hat. In den 1980er Jahren studierte er in Berlin an der HDK unter Dietrich Fischer-Dieskau. Seit 30 Jahren arbeitet Spencer am Stadttheater Pforzheim als Sänger. Und er liebt Karlsruhe, wo er am Bahnhof ein Rad geparkt hat – immer auf der Jagd nach guten Motiven. Zum Beispiel nach Baumgesichtern. An dem Tag, an dem ihn das Kind ansprach, hatter er 8500 Bilder auf dem Datenstick. 8500! Auf der Homepage mag ich auch sehr gerne die verschwommenen Bilder der Karlsruher Marktplatzbaustelle.

Mehr Fotos von Spencer Mason hier.

Grüße nach Pforzheim!



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Kommentar!