Montag, 16. Januar 2012

Zu Gast bei... Julia von ROCK THAT HORSE

Neues Jahr – neuer Einblick. Heute statten wir Julia, Grafikerin, einen Besuch ab. Julia stammt aus „meiner“ Gegend, ist mit einem Niederländer verheiratet und lebt seit 16 Jahren in Amsterdam. Ihr Blog ROCK THAT HORSE ist unbedingt lesens- und sehenswert. Sie fertigt grandiose Prints. Einer davon hängt schon bei mir zu Hause – das können aber noch mehr werden (aktuell habe ich mich in „Black Diamond“ verguckt)... Der Weg, der zu Julia führte war kurios. Es ist eine längere Geschichte, die ihr hier nachlesen könnt. Aber jetzt Bühne frei Julia’s wundervolles Häuschen (ich hatte allergrößte Mühe, nur sieben Bilder auszuwählen)!



























Dein Lieblingsort?
Am liebsten mag ich unser Schlafzimmer unter dem Dach. Unser Bett ist in eine große Dachgaube eingebaut und dadurch unendlich gemütlich. Vor allem, wenn es regnet, und das tut es in Amsterdam oft. Am meisten sitzen wir allerdings in unserer Essküche im Erdgeschoss. Dort befand sich früher ein Laden und es gibt noch immer ein großes Schaufenster, durch das man das Geschehen auf der Straße beobachten kann. Man wird allerdings auch selber gerne beobachtet. Lustig ist außerdem, dass wir keinen Flur besitzen. Bei uns fällt man wortwörtlich mit der Haustür in die Küche. „Goede middag!“

Deine Lieblingsfarbe?
Meine liebste Wohnfarbe ist weiß. Das macht die Räume groß und hell. Dazu passen am besten Knallfarben. Als wir unser Haus vor 4 Jahren umgebaut haben, war ich in meiner „gelben Fase“. Daher auch das quietschgelb geflieste WC. Die Glaswand in unserer Küche sollte eigentlich die gleiche Farbe haben, ist aber leider acid-grün ausgefallen. Erst war ich darüber total entsetzt. Mittlerweile gefällt‘s mir. Ich nähere mich offensichtlich meiner grünen Fase – neon-grün ist auch toll!

Dein Lieblingsmaterial?
Leder und Holz, am liebsten mit Patina. Ich sammle z.B. alte Crocket Kugeln. Die sind voller Risse, Holzwurmlöcher und Macken, aber ich finde sie gerade darum so schön. Außerdem kaufe ich regelmässig altes Holzspielzeug im Internet. Natürlich auch gerne mal ein Schaukelpferd. 

Dein Lieblingskünstler/Designer?
Ich mag es gerne minimalistisch. Im Grafik Design finde ich zum Beispiel Wim Crouwel sehr inspirierend. Aber auch Stefan Kanchev ist einer meiner Helden. Für Kinder finde ich Spielzeuge von Brio oder Bücher von Dick Bruna sehr schön. Die Wohnaccessoires und Möbel von Muuto könnte ich mehr oder weniger alle auf einmal kaufen. 

Dein Lieblingsmöbelstück?
Das ist mein Eames Loungechair, original aus den 60ern. Vor allem wegen der Geschichte: Seit meinem Studium träumte ich von einem Loungechair. Irgendwann (das war noch in Zeiten vor Ebay oder ähnlichen Möglichkeiten), gab ich eine Such-Anzeige in der Holländischen Wohnzeitschrift „Eigen Huis en Interieur“ auf, die leider über Wochen unbeantwortet blieb. Monate später rief mich ein Mann aus Den Haag an. Beim Wegbringen seines Altpapiers ist ihm besagte Zeitschrift aus dem übervollen Container quasi entgegengefallen. Er hat sie mitgenommen und darin meine Anzeige gesehen. Und das unglaubliche war, dass er zwei original alte Eames Loungechairs in seinem Wohnzimmer stehen hatte, die er grade verkaufen wollte - und das für ’nen Appel und ’n Ei!

Deine nächste geplante Wohn-Anschaffung?
Wir brauchen dringend neue Sofakissen. Zum Glück gibt's Envelop, wo man wunderbare Kissenbezüge bestellen kann, z.B. von philuko. Und sobald eine klitzekleine Ecke bei uns frei wird, wünsch ich mir das K aus der Buchstabenhockerserie von www.artcanbreakyourheart.de

Deine Lieblingsshops?
Hema für alle Haushaltsgegenstände und Babykleidung, Klevering , Kitsch Kitchen und Restored für Schnick-Schnack und Geschenke. The Otherist für Curiosa. Und natürlich Furnish in Kopenhagen.

Lieben Dank an Julia für die Fotos und das kleine Interview!

Kommentare:

  1. Sehr schöne Fotos. Das Dachbett gefällt mir am besten!

    AntwortenLöschen
  2. Superschöner Einblick! Ich liebe diese Kategorie - danke :-).

    AntwortenLöschen
  3. super-schöne einblicke! bin ganz begeistert!!!

    übrigens...was macht dein utensilo?

    lg

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Einblicke, den Blogtipp und die Geschichte dahinter!
    Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Toller Beitrag!!

    Dieses Schaukelpferd hatte ich als Kind! Das war mir gar nicht bewusst, bis ich das Foto gesehen habe! DANKE dafür.

    LG
    Ines

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe lustiger Weise erst am Wochenende durch Julias Blog geblättert, mir die Fotos von ihrem Haus angeschaut und gedacht, dass ich davon gerne mehr sehen würde :) Schön!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!