Dienstag, 17. Januar 2012

Krisengebiet

Die Kinderzimmer sind die Krisengebiete unserer Wohnung. Nun, ein aufgeräumtes Kinderzimmer ist bei uns ein sehr seltener Zustand und immer die Ausnahme denn die Regel. Ich habe gelernt, darüber hinweg zu sehen (sonst würde ich verrückt werden). Sonntag Mittag, alle ausgeflogen, habe ich diesen äußert raren Augenblick eingefangen. Kurz danach war nichts wie vorher ;-)

Zwei Dinge sind neu im Kinderzimmer: Die runde Spieldecke von little red stuga und der ebenfalls runde Spiegel an der Wand. Beides waren Geschenke zum großen Fest. Und bei euch? Alle Weihnachtspräsente schon im Einsatz? Ich muss gestehen, mein neues Utensilo steht noch immer in der Ecke. Mir fehlen die passenden Dübel und Schrauben. Also, später ab in den Baumarkt...



Jetzt hängt auch der Scherenschnitt von Steph’s Mutter

Kommentare:

  1. Klasse Spiegel, der würde mir auch gefallen!

    AntwortenLöschen
  2. In diesem Kinderzimmer würde ich mich auch wohlfühlen!! Und das Bett gefällt mir sehr!!
    Liebe Grüße, Carolin

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt das Kinderzimmer wunderbar. So viele schöne Details. Neugierig wie ich bin, würde ich es auch gerne mal im Chaos-Zustand sehen ;-).

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, so ein Krisengebiet haben wir auch :) Da kann ich noch so schöne Aufbewahrungsmöglichkeiten kaufen, am Ende eines kreativen Spielenachmittags ist nichts mehr am da wo es vorher war und bevorzugt verstreut über dem ganzen Boden ..

    Da mache ich dann auch einfach nur noch die Augen zu ;)

    Liebste Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen
  5. Toller Spiegel! Dieses Krisengebiet gibt es bei uns auch..so aufgeräumt sieht es aber nur aus wenn ich zwei Stunden aufgeräumt habe. "Augen zu" ist da ja meistens die beste Lösung.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ein schönes Kinderzimmer habt Ihr. Das Drüberwegsehen habe ich auch gelernt, bin da aber nicht wirklich gut drin. ;o) Liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  7. der spiegel ist ja soo schön! das ganze kinderzimmer sowieso, liebevoll und freundlich eingerichtet. die kleine eule gefällt mir auch sehr.
    viele liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  8. ach kenn ich ... aufgeräumt sieht es so schön aus - und das kind findet das eigentlich auch - aber man darf nicht zuviel erwarten, es wird halt gespielt :) !!! wunderschöne dinge bei euch, wie nicht anders zu erwarten!

    AntwortenLöschen
  9. Aufgeräumt sieht es sehr einladend aus! Chaos gehört im Kinderzimmer doch auch dazu. Was ist das für ein Hochbett? Habt ihr das selbst lackiert? Ich überlege gerade, Jakobs Hochbett grau zu lackieren - alles andere ist ja immer schon bunt genung.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Bett heißt Norddal und stammt von Ikea. Liebe Grüße!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!