Donnerstag, 27. April 2017

philuko anderswo – mit Isabell aus Chemnitz

Die allererste Ausgabe (2014) des Philuko-Kalenders hing bereits bei Isabell in Chemnitz. Ich nenne sie jetzt mal frech Philuko-Kalender-Fan der ersten Stunde. Das Februar-Blatt mit „forget me not“ ist zwar zeitlich nicht mehr ganz aktuell, aber Isabells schönes pflanzenumranktes Foto wollte ich unbedingt hier noch schnell zeigen. Mehr Einblicke in Isabells tolles Zuhause und den süßen Familienzuwachs gibt es auf Instagram unter bellknopf.  

Vielen Dank, liebe Isabell, dass ich dein Foto hier zeigen darf. Es ist immer wieder spannend für mich, zu sehen, wo die Philukos gelandet sind. Bitte mehr davon!

Foto @ Isabell / bellknopf


> Philuko Kalender 2017 (Edition ausverkauft)



Dienstag, 25. April 2017

KIND OF ART

»Als ich so alt war, konnte ich malen wie Raphael.
Aber ich brauchte mein Leben lang, um so malen wie die Kinder.«
(Pablo Picasso, nachdem er eine Ausstellung mit Kinderzeichnungen besucht hatte)

Weil Kinder Künstler sind, zeige ich immer dienstags ein Werk aus dem Hause Philuko, wo die Mappen ziemlich prall gefüllt sind. Heutiges Werk meiner Wahl: „Tänzerin“ von Lu. Wasserfarben auf Karton, 2017.

Montag, 24. April 2017

Liebling der Woche –  das Wiesenparadies

Hallo zurück aus den Osterferien! Zwei Wochen haben wir die Heimat genossen. Die sonnigen Tage wurden meist für Fahrradtouren genutzt oder wir sind einfach am See oder irgendwo an der Alb gelegen. Fürs Picknicken habe ich ein Wiesenparadies für uns fertigen lassen. Die türkisgrüne Decke läutet den Beginn einer neuen Montags-Rubrik auf dem Blog ein – den „Liebling der Woche“. Das kann ein Stück sein, das neu eingezogen ist oder ein Kunstwerk, ein Museum, eine Ausstellung... irgendwas, was gerade glücklich macht.






Samstag, 8. April 2017

Blick zurück

Gesehen ein Kopfballtor von Ko (hat leider nix genutzt)
Gehört Tiefschwarz  Never
Getan die Mannschafts-Trikots gewaschen
Gelesen A bisserl weiter geht’s immer (endlich Mitglied bei der Büchergilde Gutenberg, hatte ich schon so lange vor...)
Gegessen Brezel
Getrunken Johannisbeerschorle
Geärgert über abendlichen Parkplatzmangel
Gefreut über den schönen Seeblick
Gelacht über Phis Beobachtungen: „Was ist das für ein Gangster?“ – über einen Vater am Spielfeldrand
Gewünscht gesunde Kinder
Gekauft Penicillin


Allen frohe Ostern schon mal. Philuko pausiert. Bis bald!



Dienstag, 4. April 2017

KIND OF ART

»Als ich so alt war, konnte ich malen wie Raphael.
Aber ich brauchte mein Leben lang, um so malen wie die Kinder.«
(Pablo Picasso, nachdem er eine Ausstellung mit Kinderzeichnungen besucht hatte)

Weil Kinder Künstler sind, zeige ich immer dienstags ein Werk aus dem Hause Philuko, wo die Mappen ziemlich prall gefüllt sind. Heutiges Werk meiner Wahl: „Monstermund“ von Phi. Filzstift auf Papier, Entstehungsjahr unbekannt.