Samstag, 1. Oktober 2022

Blick zurück

Gehört schöne Musik aus Taiwan: Sunset Rollercoaster — Candlelight feat. OHHYUK (der Song hat eine Beerdigung zum Thema. In Taiwan zelebriert man das ganz anders als bei uns: Die Menschen tragen Weiß und der Sarg ist bunt geschmückt. Schaut euch das großartige Video an!)
Gelesen einen schönen Spruch auf einem Foto von einer Bank auf dem Philosophenweg, das mir Mama aus Garmisch schickte*
Getan Menschen mit orientalisch klingenden Namen nach deren Bedeutung gefragt (es geht soweit, dass ich sogar K beauftrage, seine Kollegen dazu zu fragen, aber er weigert sich strikt) — ähnlich wie in diesem Filmchen haha. Meine erfragten Namen hatten allerdings eine Bedeutung: Simay = Silberner Mond und Gönül = Herzchen. I like
Getrunken Martini. Was man noch schnell aufs Laufband legt, wenn man neben dem Spirituosenregal im Nahkauf an der Kasse wartet
Gegessen Apfelkuchen mit Äpfeln vom Golfplatzspaziergang. Rezept kommt morgen!
Gefreut dass an meinem letzten Spaziergang in der Natur Interesse bekundet wurde, nachdem die Story angeschaut wurde („Wo ist das? Ich will da mit dir hin.“) Es war auf dem Turmberg, umgeben von Sonne, Wald, Keschde, Farn und Apfelbäumen
Geärgert dass die Steckdose an meinem Arbeitsplatz auf wundersame Weise mit der Sicherung im Bad verknüpft ist. Der Elektriker arbeitet drei Stunden. Während dieser Zeit konnte ich nix schaffen, weil die Sicherung durchgehend aus war. Top
Gelacht über Ks Emoji-Erklärungen, pöh, puh
Gewünscht etwas weniger „Nehmer-Qualitäten“ bei den Kindern (eigentlich nur bei den Mädchen). Alles, was nicht niet- und nagelfest ist, wird abgegriffen. Egal, ob Kleidung, Schmuck, Schminke (zuletzt wurde sogar auf Möbelstücke Anspruch angemeldet: „Den Togo-Sessel nehm’ ich mit, wenn ich ausziehe.“ Sie dachte wohl, der Name ist Programm: to go). Vorzugsweise sind es immer ganz neue Anschaffungen. Den Taschen-Trick bei „kleptomanisch“ veranlagten Kindern einer Insta-Followerin werde ich auf jeden Fall beherzigen
Gekauft Zutaten für diverse Geburtstagskuchen, z.B. Orangen für diesen Kuchen

Schönes Wochenende!

*
Jenseits von richtig und falsch 
liegt ein Ort.
Dort treffen wir uns.

Dschalal ad-Din Muhammad Rumi (1207 — 1273)








Samstag, 24. September 2022

Blick zurück

Gesehen schöne Nachrichten, von Menschen, die sich darüber freuen, dass mein Wochenrückblick wieder da ist, krass. Liebe geht raus an Gaby, unbekannterweise <3
Gelesen einen interessanten Beitrag auf Deutschlandfunk zur Raubkunst aus der Sammlung Gurlitt und anschließend auf die Seite des Berner Kunstmuseums gewechselt, um mehr zu sehen und erfahren
Getan im Wald gebadet bei Vater Rhein und ein rot-grünes Souvenir von Mutter Natur mit nach Hause genommen
Getrunken ganz viel Kaffee aus der neuen Tasse, die mir P aus Delft mitgebracht hat. Ab der zweiten Tasse aber entkoffeiniert, super Sache
Gegessen Burger bei Five Guys, also nicht ich, sondern das Kind. Ich wollte nur einen Becher mitgebracht haben von dort, weil ich Schachbrettmuster mag. Coole Vase, oder?
Gefreut über die großen, sehr großen Äpfel, die es am Golfplatz gibt. Neben meiner Baby-Melone wirkt der Apfel natürlich riesig, aber er IST riesig
Gelacht L und K packen für eine 5-tägige Klassenfahrt nach Dresden. Für Fashion-L eine schier unlösbare Aufgabe — ich höre, wie sie mit einer Freundin telefoniert: „Ich struggle gerade. Ich will für jeden Tag ein anderes Outfit nehmen, aber das passt nicht alles in meinen kleinen Kabinentrolley rein.“ Upsi
Gewünscht dass P nicht so streng ist, wenn ich scherze. Ich spiegele Jugendsprache und frage L: „Wann gehst du Gym?“ P schimpft mit mir: „Red’ nicht so!!!“ Haha
Gekauft einen Regenschirm mit Peace-Zeichen. War nicht lange meiner...

Schönes Wochenende!




























Mittwoch, 21. September 2022

philuko anderswo — mit Stephanie

K fragte neulich: „Was für Leute kaufen eigentlich in deinem Shop?“ Und ich meinte: „Leute mit einem guten Geschmack.“ (Damit war seine Frage beantwortet und er widmete sich wieder seinem allerliebsten Thema: Fußball). 

Stephanie zählt zu jenen Leuten mit Geschmack. Ihre Wohnung ist eine meiner liebsten auf Instagram. Die Zitronen wohnen schon länger bei ihr. Von Zeit zu Zeit wechseln sie ihren Ort. Und jedes Mal, wenn ich sie wieder auf einem von Stephanies stilvollen Fotos entdecke, freue ich mich. Schön bei ihr, oder?

Danke, dass ich dein Foto hier zeigen darf, liebe Stephanie.





Sonntag, 18. September 2022

Sonntagssüß: TikTok Schokokuchen

Fast täglich schickt mir P Rezept-Reels mit der Anmerkung, ob wir dies oder jenes mal backen oder kochen können. Können wir. Zuletzt war das dieser saftige Schokokuchen, der durchaus empfehlenswert ist! Das Rezept findet sich unter dem Bild inklusive lustiger Maßeineinheit: Glas statt Gramm (Ein Glas entspricht etwa 200 ml). Auch neu für mich.




Zutaten 
für eine rechteckige Form (ca. 30 x 24 cm)

Teig
4 Eier
1 Glas Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Glas Öl
1 Glas Milch
1 Glas Mehl
1 P. Backpulver
3 EL Backkakao

Guss
1/2 Glas Öl
1 Glas Zucker
1 Glas Milch 
3 EL Backkakao
Kokosflocken

Den Ofen auf 170 °C vorheizen. Eier, Zucker und Vanillezucker mixen. Die restlichen Zutaten unterrühren und den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben (nicht irritieren lassen, dass der Teig ziemlich flüssig ist).

Für 25 bis 30 Minuten auf mittlerer Stufe backen. 

In der Zwischenzeit den Guss vorbereiten:
Öl, Zucker, Milch und Backkakao in einem Topf unter Rühren erhitzen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, in der Form lassen und noch warm in Quadrate schneiden. Den Guss darüber gießen. Zum Schluss noch mit ein paar Kokosflocken bestreuen. Abkühlen lassen und genießen!

Samstag, 17. September 2022

Blick zurück

Gesehen „Die Verachtung“ von Jean-Luc Godard auf arte. Besonders cool fand ich die spektakuläre Villa auf einem Felsen auf Capri, Gleich mal gegoogelt und ein Buch über die „Casa Malaparte“ bestellt
Gelesen „Darüber spricht man nicht“ von Yael Adler — super interessant, kurzweilig und amüsant
Getan mit K zum Golfplatz geradelt. Er staunte maximal über den überaus akuraten Rasen: „Ich wünschte, wir hätten so einen zum Fußballspielen.“
Getrunken Erdbeershake
Gegessen Wraps* auf vielfachen Wunsch der Kinder
Gefreut über Nachrichten und Fotos von meiner reiselustigen Brut inklusive Bruderherz: Blaue Fenster aus Andalusien, Sonnenuntergangbaden aus Domburg, Hotelmeerblick von Malle und Anekdoten aus Paris (Anmerkung einer Leserin auf Insta zu letzterem: „Bonsoir! Es gibt übrigens eine Unterführung zum Arc de Triomphe. Beste Grüße!“ — Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mir das genervte Vogelzeigen und Gehupe der Pariser bei meinem Sprint mitten durch den Kreisel vor 25 Jahren sparen können)
Gelacht K: „Komm, wir testen Prime für 30 Tage kostenlos, dann können wir ein paar Champions-League-Spiele sehen, heute Abend spielt Bayern gegen Barcelona!“ OK. Basketball war aber an jenem Abend spannender als Fußball und so haben wir beide Tore verpasst und uns stattdessen über das Megaspiel der Deutschen gegen Griechenland gefreut haha
Gekauft Fußballschuhe über die Kleinanzeigen und K ist im Glück

Schönes Wochenende!

* Für 8-10 Wraps 230 g Mehl und 130 ml Wasser und 1/2 Teelöffel Salz verkneten; den Teig kurz ruhen lassen und dann hauchdünne Wraps rollen. In  Pfanne bei großer Hitze (ohne Fett) von jeder Seite 1 Minute anbraten. Voilà, yummy!