Dienstag, 6. Dezember 2011

Weißt du wieviel Sternlein stehen?

Also, bei uns stehen schon einige... Es werden immer mehr. Sie versprühen an den verschiedensten Orten der Wohnung ihren weihnachtlichen Charme. Drei DIY-Stern-Varianten zeige ich euch heute. Schnell und einfach nachzumachen, weil man praktisch alle „Zutaten“ eh zuhause hat.

a) Zweimeterstern
Die Idee, aus einem Maßstab einen Stern zu formen, stammt zugegebenermaßen nicht von mir. Ich habe sie vor Jahren in einem Schaufenster eines Garmischer Schreiners entdeckt. Seitdem hängt jedes Weihnachten ein Zweimeterstern im Türrahmen. Mit dem historischen Zollstock (2000 Jahre Geschichte auf 2 Metern) von metermorphosen noch ein klein bisschen schöner.

b) Zickzackstern
Die Plisseesterne habe ich vorgestern mit meiner kleinen Tochter gefaltet (ich fand die Anleitung praktischerweise direkt auf der Verpackung der Folie. Hier eine weitere). Ihre Exemplare konnte ich nicht mehr fotografieren, sie wurden sogleich verpackt und sollten dem Nikolaus (oder doch lieber der Omi?) überreicht werden. Die Sterne funktionieren natürlich genauso gut mit normalem Papier!

c) Scherenschnittstern
Das Kristalleschneiden wollte uns einfach nicht loslassen. Gleiches Vorgehen, andere Wirkung, weil anderes Papier. Ich finde, sie haben was – wo gibt es schon schwarze Schneeflocken?










































Aus Metallfolie...

...und aus gewöhnlichem Papier



















Ich bin gespannt, ob das Experiment mit den Barbarazweigen klappt.

Kommentare:

  1. Die sind allesamt ein Traum! Lieben Dank für's Teilhabenlassen. Herzlich, Anja
    (die jetzt gleich mal nach der Papierschere für den Scherenschnitt schaut)

    AntwortenLöschen
  2. Der "Zweimeterstern" ist ja der Hammer... muss gleich mal schauen, was wir für Zollstöcke im Keller rum liegen haben!!

    Liebe Grüße...

    Birte

    AntwortenLöschen
  3. Mir geht es wie Birte, ich renn auch gleich in den Keller und suche nach einem Zollstock!

    Liebe Grüße und Danke fürs Inspirieren, Sindy

    AntwortenLöschen
  4. ...klasse... ich muss weg.... Zollstock suchen....

    AntwortenLöschen
  5. Der 2m Stern ist ja toll! Den merk ich mir! Liebste Nikolausgrüße
    Ricarda

    AntwortenLöschen
  6. dieser zollstockstern ist aber auch super!
    ich hab schon den von frida nachgemacht (http://www.solebich.de/zollstockstern/122025) - jetzt muss ich mal in den baumarkt...

    AntwortenLöschen
  7. Ja, der 2m Stern ist wirklich klasse! Barbarazweige will ich jedes Jahr aufstellen und verpasse es dann immer...
    LG

    AntwortenLöschen
  8. wir haben dieses jahr auch bereits drei arten gebastelt, einen aus holz und zwei papier. ich liebe wegweisende sterne!! danke für deine ideen, lg susanne

    AntwortenLöschen
  9. Der Zollstockstern sieht interessant aus. :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen und habe beim Durchklicken diesen tollen Zollstock-Stern gefunden. Ich habe das gleiche Exemplar, das seit fast vier Jahren (Examensgeschenk - Historikergeschenk) in meinem Regal liegt. Endlich hängt er :-) Dankeschön für die Anregung.
    Herzliche Grüße, Mona

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!