Donnerstag, 28. Juni 2018

Supertische

[Werbung] Mein Lieblingsexemplar eines Wohnzimmertisches ist der aus Plexiglas. Unserer stammt noch von meinen Eltern aus den 1960er-Jahren. Auf ihm wurden früher sämtliche Spirituosen abgestellt, eine offene Minibar quasi. Ich liebe diesen Tisch, weil er praktisch, schön und „leicht“ ist. Er ist eine schwebende Abstellfläche, top in Funktion und Form. 

Und deswegen habe ich zwei kleinere Geschwister dieser Art zu uns geholt. Das Duo stammt von Menz Acrylmöbel. Die Firma hatte bereits in einem Gastbeitrag auf Philuko die Vorteile von Plexiglasmöbeln erläutert. Sie sind so vielfältig, diese zurückhaltenden Luftikusse. Ob als Beistelltisch im Wohnzimmer, als Minibar, Nachttisch oder als Ablage im Bad,... Die Einsatzmöglichkeiten sind zahlreich und, egal wie und wo, stets hübsch anzusehen! N’est-ce pas?





Der „große Bruder“ aus den 1960er-Jahren als Wohnzimmertisch




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar!