Donnerstag, 5. Juni 2014

DIY: Lavendeldruck

Seit mir mein Bruderherz seinen Laserdrucker vermacht hat, kribbelt es in meinen Fingern. Für Lavendeldruck braucht man nämlich Ausdrucke eines Laserdruckers (oder geht zum Copyshop seines Vertrauens), mit Inkjet Druckern funktioniert es nicht. Der Lavendeldruck heißt so, weil mittels Lavendelöl die Druckfarbe aus dem Papier gelöst und auf den Stoff übertragen wird.

Das Sortiment im Drogeriemarkt (mit dem orangefarbenem M) gab tatsächlich das kleine Fläschchen Lavendelöl her – und ich marschierte pfeifend zur Kasse. Erstes Lavendel-Druck-Test-Objekt: eine Kissenhülle fürs Kinderzimmer.

Druckvorlage war eine Zeichnung von Phi – ihr kennt sie schon. Das Bild habe ich vergrößert und auf zwei DIN A4-Seiten ausgedruckt und dann nach Anleitung auf das Kissen übertragen. Das klappte super.

Fazit: Lavendeldruck funktioniert einfach, schnell und effektvoll – so mag ich das. Nebenbei hat man beim Arbeiten einen wunderbaren Duft. Deshalb: probiert es aus, macht echt Laune und funktioniert auch mit T-Shirts, Einkaufbeuteln, Stoffservietten...

Die Anleitung, nach der ich vorgegangen bin, findet ihr auf handmadekultur.de.





Kommentare:

  1. Sieht super aus und klingt ganz einfach...:)
    ist das Kissen denn auch waschbar?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hab ich noch nicht ausprobiert. Laut Kommentaren bei der Anleitung hält die Farbe beim Waschen... Ich bin gespannt.

      Löschen
  2. Lavendeldruck ist eine der begehrteste Technik meiner Schüler. Das ganze Atelier duftet schon seit Tagen nach Lavendelöl.Konzentriert und ruhig wird auf Papier, Stoff, Leinwand, Holz gedruckt. Woran wohl diese Ruhe liegt?
    Das Kissen mit Phis Zeichnung ist einfach toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, das geht auch auf Holz? Danke für den Tipp! Ja, das Arbeiten mit dieser Technik ist toll!! Da kann ich deine Schüler verstehen! :) Liebe Grüße

      Löschen
  3. eine technik, die ich auch sehr mag. sie hat so etwas zartes, ganz zum klang des namens passend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie immer von dir schön in Worte gefasst! Stimmt.

      Löschen
  4. Ich glaube das muss ich bei Gelegenheit auch dringend mal ausprobieren :)!
    Außerdem wollte ich noch danke sagen für deinen netten Kommentar zu meinem Buch. Ich bin übrigens sicher, du wärst auch eine großartige Autorin :)! Fürs Erste habe ich aber tatsächlich deine Wundertüte ins Buch geschmuggelt. Ich hoffe ja sehr, dass ein paar Leute danach googeln und dich finden... Das Buch erscheint Mitte Oktober, ist also noch etwas hin ;)!

    Liebe Grüße, Fee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oktober ... ahhh... okay... ich bin gespannt!! Das ist ja toll mit der Wundertüte. Danke! Liebste Grüße!!

      Löschen
  5. Wow, davon habe ich noch nie etwas gehört aber ich habe förmlich einen leichten Lavendel-Duft in der Nase. Das schreit ja praktisch nachgemacht zu werden.
    Lg. Irene
    moliba.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Die Idee ist gut, das Kissen auch! Aber geht das auch mit irgendeinem anderen Öl? Ich kann nämlich Lavendel nicht riechen, da dreht es mir leider den Magen rum...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frage kann ich dir leider nicht beantworten... ich weiß es nicht... Probieren?

      Löschen
  7. Liebe Julia, danke für den tollen Tipp. Das kannte ich gar nicht, werde es aber am Wochenende mit den Kindern gleich mal ausprobieren. Das Wetter soll ja ideal zum Basteln werden... also zum Draußen Basteln meinte ich. Jetzt muss ich schnell Lavendelöl auf meinem WochenendEinkaufszettel schreiben. Herzliche Grüße und ein schönes PfingstWochenende, martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß dabei. Hier soll’s demnächst 37 °C geben, argh... Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  8. Wow, davon hab ich noch nie gehört - das wird gleich mal ausprobiert! Motive hätte ich genug ;-) Lieben Gruß Lisa PS: hast du das Kissen vorher gewaschen, damit die Farbe besser hält?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab es nicht vorher gewaschen, nein... Liebe Grüße – viel Vergnügen beim Drucken!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!