Donnerstag, 10. April 2014

DIY: Überraschungs-Ei – Das wird ein Fest!

Unsere diesjährigen Ostergeschenke für Lehrer und andere liebe Leute haben es in sich – wortwörtlich! Sie hüten im Innern ein kleines Geschenk. Es sind quasi die großen Brüder und Schwestern der Überraschungseier, nur dass man ihre Schale nicht essen kann. Dafür ist der Inhalt schokoladig – und von außen sind sie schön anzuschauen! 

Die Zutaten:
Fülleier
Pinsel
weiße Acrylfarbe
flüssige Aquarellfarbe
Fineliner
Edding in weiß
Filzstifte
Klebepunkte 
Klarlack
Schneidegerät 
ein Gedicht
und altes Papier

Zuerst wurden die Ei-Hälften weiß grundiert. Danach konnte nach Lust und Laune gemalt, beklebt, beschriftet und bemustert werden. Heraus kamen ein Monster-Ei, eins mit Portrait, ein Ei mit Polka-Dots und ein paar weitere fröhliche Exemplare. Um die Oberflächen wasserfest zu machen, wurden die Hälften anschließend klar lackiert. Das Ostergras besteht aus Schnipseln von Seiten eines alten Atlasses. Wir hatten unseren Spaß beim Werkeln! Ich hoffe, die Beschenkten werden ihn auch haben.

In diesem Sinne: ein frohes Osterfest für alle!

...

Leise zieht durch mein Gemüt
liebliches Geläute.
Klinge, kleines Frühlingslied,
kling hinaus ins Weite.

Kling hinaus, bis an das Haus,
wo die Blumen sprießen.
Wenn du eine Rose schaust,
sag ich lass sie grüßen.

Frühlingslied, Heinrich Heine (1797-1856)







In der  Entstehung:
erst weiß grundieren,  dann anmalen und/oder bekleben, abschließend
klar lackieren. Fertig ist das kleine Kunstwerk.

Kommentare:

  1. was für eine schöne zuckersüß gefüllte idee!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die sind einfach nur wunderschön...ganz tolle Idee...♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön sind sie geworden - ich hab dieses Jahr gar keine Zeit, bin nur unterwegs. Schöne Ostern Dir und Deinen Lieben!
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Eins schöner als das andere, da kommt der Osterhase bestimmt gerne, bei so viel Liebe zu ihm.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  5. Die sind super!! Jedes Einzelne!
    Äh, wo kriegt man denn Fülleier her? Ganz normal aus dem Bastelladen? Ich beschäftige mich nicht so sehr mit Osterdeko, daher weiß ich das nicht. Aber diese Geschenke, die man auch als Deko nehmen kann, finde ich toll und nachahmenswert!
    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  6. wunderwunderschön sind sie alle geworden und das Ei mit dem Frühlingsgedicht gefällt mir ganz besonders (vielleicht weil ich Deine Schrift so liebe!)

    AntwortenLöschen
  7. endlich! das hat mir noch gefehlt für mein diese-ostern-(fast)-keine-schokolade-projekt :-) was für wunder-, wunderschöne fülleier!

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen tausendmal schöner aus als die fertigen im Laden. Sehr, sehr schöne Idee!

    AntwortenLöschen
  9. Sind die schön geworden! Eine tolle Idee. Undich habe jetzt ein schlechtes Gewissen, weil bei uns die Lehrerinnen leer ausgehen...


    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  10. da ist ja völlig egal, was innendrin ist,... ganz fein! lg, liz

    AntwortenLöschen
  11. oh, wie sind die schön! da könnte ich mich garnicht entscheiden! mit so viel liebe gemacht! toll!! liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  12. Die sind ja alle wunderhübsch geworden. Schöne Idee....da wär ich wohl auch gerne eine Beschenkte ;-) ....schönes Gedicht!

    Lieben Gruß Claude

    AntwortenLöschen
  13. Herrlich Eier, tolle Idee
    Schöne Ostern !
    Katinka

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!