Montag, 4. November 2013

Engelchen flieg

Lustig war es, sich mitten im Sommer Gedanken zum Fest am Ende des Jahres zu machen. Bereits im Juli nämlich, während der größten Hitze, habe ich mich mit Engeln und Hallelujas beschäftigt. Ich bekam eine Ahnung davon, wie man sich wohl in einer Magazin-Redaktion fühlen muss, wenn mitten im Hochsommer der Weihnachtsbraten für die Novemberausgabe in Szene gesetzt wird. Verrückt. Aber ich mag das.

Jetzt endlich wird es ganz langsam (Betonung auf langsam) Zeit und Engel, Sterne und Co. dürfen sich bald in der Wohnung ausbreiten, ganz dezent. Ich persönlich mag ja sehr gerne Dinge, die sich mehrfach nutzen lassen. Darum habe ich mir für dieses Weihnachtsfest etwas ganz besonderes einfallen lassen: Eine Karte, die gleichzeitig Deko ist. Karte aufklappen, Engel ausschneiden und aufstellen. So schnell kann’s gehen. Dieses Jahr bekommen alle Lieben von mir einen Engel.

Frohes Schreiben – hier geht’s zum Engel.






Kommentare:

  1. Liebe Julia, wie konnte ich nur anders als ihn in meinen Warenkorb zu legen? Wo doch nun schon im dritten Jahr der Nussknacker hier die Stellung hält. In diesem Jahr hat er nun Gesellschaft vom Engelchen. Ich freu mich :-). Liebst, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mich auch – über deine schönen Worte. Danke! Liebst zurück!

      Löschen
  2. Wie immer eine klasse Idee! Ich werde mir dieses Jahr vielleicht einen deiner schönen Nussknacker zulegen... aber der Engel kann sich auch sehen lassen!

    AntwortenLöschen
  3. super! sind die toll!

    liebe grüße von der pfalz-julia

    AntwortenLöschen
  4. .....genial und wunderschön! herzliche waldgrüsse, dunja

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!