Montag, 29. Juli 2013

Zu Gast bei... Charli von Sailors Soul

Charli habe ich bei roboti entdeckt. Ihre Bilder sprachen mich sofort an. Ihre Antworten auch. Ein Blick auf Charlis wunderbaren Blog Sailors Soul tat sein übriges. Und so fragte ich, ob sie Lust hätte auf eine Runde 7 Bilder 7 Fragen. Wenige Tage später trafen Fotos und Text ein. Danke, Charli, dass du so spontan mitgemacht hast. Vorhang auf für dich!









Dein Lieblingsort?
Das Meer. Weite. Freiheit. Salzluft. Zwischendurch auch Parks, Wälder, Cafés, meine Wohnung. Ich mag’s lichtdurchflutet, gutriechend, wohlklingend und mit Persönlichkeit.

Deine Lieblingsfarbe?
Zum Wohnen: weiß, hell, rein – damit kleine Dinge größer aussehen.
Zum Amkörpertragen: farbig, hell, vermischt. Passend zu Tag und Laune.
Zum Anschauen: blau. Müsste ich mich aus allem Farben für eine entscheiden, wäre es blau (alles Blau, wirklich hell und dunkel und mittel). Aber! Unterschätze nie die Abwechslung.

Dein Lieblingsmaterial?
Warmes Holz. Klares Glas. Rauer Stein. Feine Seide (mag Materialien mit den Fingerspitzen) Vor allem Spiegel, sie fangen Licht.

Dein Lieblingskünstler?
Gestern – heute – morgen
Herr der Träume und des Ungedachten, König der Gedankenverführung und -entführung, Gänsehaut und Überwältigung Salvador Dali. (Ebenfalls beeindruckend Albrecht Dürer, Picasso, Käthe Kollwitz – die Klassiker)

Dein Lieblingsmöbelstück?
Eine alte Holzkommode. Schlicht und elegant. Dunkelwarmbraun. Dient mir als Bücherregal und Nachttisch. Hat schon alles ausgehalten – würde gern mal damit angeben, wie alt sie schon ist, aber ich weiß es nicht. Es gab sie schon immer bei uns, bei meinem Umzug hab ich sie mitgenommen und halte sie in allen Ehren.

Deine nächste Wohnungsanschaffung?
Eine Küchenzeile. Ich habe keine Küche. Das ist nicht so schlimm, wie es klingt – ich wohne direkt neben dem Rest der Familie, verhungern werde ich nicht. Mehr als ein Wasserkocher wäre trotzdem großartig. Aber ich arbeite daran. Alles zu seiner Zeit.

Deine Lieblingsshops?
Finde kleine Läden in Nebengässchen, in denen es alles gibt, was das Herz begehrt – aber nichts, was praktisch veranlagter Normalverbraucher benötigt. Kleine Details, bunte Accessoires, Papier. Im Internet shoppe ich nicht gern – mag es, Dinge zu fühlen, bevor ich mich in sie verliebe.

Lieben Dank an Charli für das Interview, und dass ich deine Bilder hier zeigen darf!

Kommentare:

  1. Charli mochte ich schon bei Stephie auf Anhieb. Jetzt noch mehr .

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diesen Post! Charli und ihr Blog Sailors Soul kannte ich bislang nicht. Ab heute ist das anders. Wunderbare Fotos, wunderbare Worte. Liebe Grüße, Isa

    AntwortenLöschen
  3. Ich freu mich, dass auch andere Charli jetzt entdecken! Wie schön und verdient!

    AntwortenLöschen
  4. oh danke. ihR zwei.
    chaRli bobinski .... du bist gRoßaRtig!!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!