Mittwoch, 27. Juni 2012

Faden färben

Noch vor den Ferien habe ich ein kleines Experiment veranstaltet: Faden färben – farblich passend zur pinken Pfingstrose. Dazu benötigt man einen hellen Faden und flüssige Farbe. Da ich gerade keine Textilfarbe zuhause hatte, habe ich Aquarellfarbe verwendet (die ist dann leider auch nicht wasserfest, aber es war ja nur ein Experiment). Ich bin folgendermaßen vorgegangen: Ein großes Stück Faden abschneiden, einmal in der Mitte zwirbeln, das Knäuel mit einer Wäscheklammer zusammenhalten und in ein Schälchen mit Farbe tunken. Warten. Herausnehmen und trocknen lassen. Jetzt kann nach Lust und Laune umwickelt werden. z.B. eine Vase.





Kommentare:

  1. Sieht toll aus. Schöne Idee.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Schön! Die Farbe der Blüte hast du ja perfekt getroffen. :)
    Lieber Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie haben wir so was alle ja mal im Kindergarten gemacht - und längst vergessen. Oder wir kommen gar nicht drauf, dass man damit auch RICHTIGE Sachen machen kann, nicht nur Fadenbildchen (ich habe letzte Woche erst noch eins von dunnemals gefunden ...).

    Es ist immer wieder erstaunlich, mit welch einfachen Mitteln man die tollsten Effekte erreichen kann.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee mit den gefärbten Fäden...fand ja auch schon Deine umwickelten Ostereier so schön...liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Auch ne schöne Idee es mal direkt mit voller Farbe anzugehen.... sieht super aus deine Vasenveredelung!!! Ich hab vor Kurzem mal ne ähnliche Idee gehabt und mit Häkel-Baumwollfaden und Eddingstiften experimentiert weil ich keinen Bakers Twine mehr im Hause hatte... hopp doch mal rüber zu uns http://lifeofpopeye.blogspot.de/2012/05/diy-frauchen-macht-bakers-twine.html
    Wir freuen uns auf dich!!! Liebste Grüße von Jutty&Poppy

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!