Dienstag, 13. März 2012

DIY-Freunde

Kürzlich malte Lu einen lustigen Hund auf Karton. Weil er mir so gut gefiel, habe ich ihn auf Stoff übertragen, ausgeschnitten und ein Stofftier daraus genäht. Es braucht nur ein Stück Stoff (in diesem Fall ein altes Leintuch), einen Textilstift, Füllwatte und eine Nähmaschine/oder Nadel und Faden. So einfach, so individuell. Klar, dass die anderen zwei dann auch ganz schnell ein eigenes Kissen wollten. Betonung auf schnell.




Kommentare:

  1. Ganz die Mama, soooo kreativ...die Kissen sehen total klasse aus...Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Idee, da fällt der Apfel ja nicht weit vom Stamm! Danke fürs Teilen, dass ist wirklich ein Grund die Nähmaschine auszupacken! Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
  3. ... lach jaa
    mir ging´s letzten ähnlich ...
    bei uns ist´s ein gedruckter Löwe geworden .... mit Namen Löwiii :-))

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin jedes Mal fasziniert von Deinen Ideen - auch diese ist ganz zauberhaft! Liebe Grüße in den Nachmittag aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  5. oh die sind ja sehr entzückend! tolle idee! liebe grüsse, holunder

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, sind die süß! LG, Petra

      Löschen
  6. Großartig! Das würde meiner Tochter auch Freude machen! (Und mir :-))
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Wie niedlich. Deine Tags - DIY, Gluecklichmacher, Kinderzimmer - das sagt doch alles :)

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Idee! Und das mit dem gleich haben wollen, weil der Bruder bzw. die Schwester etwas bekommen hat, kenne ich auch nur zu gut.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  9. das ist ja eine coole idee! sehen echt schick aus die kissen. macht deine kleinen bestimmt ganz schön stolz.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!