Sonntag, 18. Dezember 2011

Sonntagssüß: Lebkuchenmännchen

Lebkuchen hab’ ich noch nie selbst gebacken. Warum eigentlich? Es geht so einfach und schnell von der Hand, dass dieses Weihnachtsgebäck ganz schnell in das Lieblingsrezeptebuch aufgenommen wurde. Vor allem mit diesem speziellen Rezept, das einen Teig beinhaltet, der einfach nur aufs Bleck gegossen wird, ohne großes Ausrollen und Einmehlen – wie gemacht für mich! Entdeckt habe ich es bei Dani. Leicht abgeändert mit etwas weniger Gewürz, dafür mit einem Teil Honig ergänzt. Hmmmmmmmm – drei Mal dürft Ihr raten, wer sich die drei Männchen geschnappt hat...

Mehr Sonntagssüßes sammelt heute das Fräulein Text, die liebe Nina.



Kommentare:

  1. Da muß man nicht lange raten, wer die Lebkuchenfrau mit den rot lackierten Fingernägeln gemacht hat, oder? ;-)
    Das war mit Sicherheit die kleine Künstlerin, die auch dem bildhübschen Engel die Highheels angezogen und die Nägel lackiert hat...

    AntwortenLöschen
  2. sehr schön gestaltet, deine lebkuchenmänner :) wünsche dir noch einen schönen vierten advent(abend).

    AntwortenLöschen
  3. Das sind keine Lebkuchenmännchen - das sind KUNSTmännchen! Schöööööön!

    Dir liebste Grüße,
    Steph

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!