Donnerstag, 1. Dezember 2011

Neues Lieblingskochbuch

„Das Familien Essen“ aus dem Hause Phaidon (toller Verlag!) ist unser neues Lieblingskochbuch. Ein Gutschein bescherte uns dieses Werk. Gestern kam es ins Haus. Groß, schwer, schön gestaltet und voller netter Speisen. Mit „Familie“ ist  in diesem Fall die Belegschaft des Restaurant „elBulli“ gemeint, die sich als große Familie versteht und jeden Tag gemeinsam im Restaurant speist. Das besondere an diesem Buch ist, dass die Speisen nicht in bestimmte Bereiche gegliedert sind (Vorspeisen, Hauptspeisen, Desserts...), sondern dass eine „lose“ Abfolge vieler Menüs gezeigt wird. Jedes Menü besteht aus drei Gängen. Aufmacher ist jeweils ein Foto über eine Doppelseite, auf dem alle benötigten Ingredienzien zu sehen sind. Blättert man weiter, folgt kein purer Rezepttext, sondern viele Bilder, die Schritt für Schritt die Vorgehensweise bei der Zubereitung dokumentieren. Keine Hochglanzbilder, sondern eingefangene Momente aus dem echten Küchenalltag des „elBulli“. Ein Kochbilderbuch quasi, mit einfachen Gerichten, die jedermann/jedefrau nachkochen kann (allerdings nichts für Vegetarier). Als erstes werde ich den Santiago Kuchen ausprobieren. Allein der Name ist ein Gedicht. Ich werde in einem der kommenden Sonntagssüße berichten.

Das einzige, was mich an diesem Buch ein bisschen gefuchst hat, war, dass nirgends geschrieben stand, wo sich das „legendäre elBulli Restaurant“ befindet. Oder ich bin blind...






Kommentare:

  1. oh das klingt toll. Ich liebe Kochbücher. Danke für den Tipp, das kommt gleich auf meinen Wunschzettel!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich LIEBE dieses Kochbuch, das ist wirklich toll und schon ganz bunt vor lauter reingeklebten Post-Its. Hast Du ein Lieblingsrezept?

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!