Sonntag, 14. August 2011

Sonntagssüß: Schoko-Erdbeer-Muffins mit Kokos

Meine neueste Lektüre für Backwaren ist das Buch „Backen – I love baking“ von Cynthia Barcomi. Schöne Rezepte in noch schönerer Aufmachung. Die Amerikanerin betreibt in Berlin das Barcomi’s, bekannt für seine Cupcake-Variationen und andere süße Köstlichkeiten. Wer nicht in Berlin wohnt aber trotzdem in den Genuss von Cynthias feinen Kreationen kommen möchte, backt einfach selbst nach ihren Rezepten. Mein erstes „Projekt“ waren diese Muffins. Solange es noch heimische Erdbeeren gibt, musste ich schnell dieses Rezept ausprobieren. Es ist köstlich! Noch mehr Süßes heute beim Fräulein.













































Für 12 Muffins


250 g Erdbeeren
100 g Kokosraspel
125 g Schokolade, grob gehackt
125 ml Pflanzenöl
150 g Zucker
2 Eier, leicht verschlagen
175 ml Milch
evtl. 1 Päckchen Vanillearoma
oder Vanillezucker
420 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz


Ofen auf 190 °C vorheizen. Muffins-Form mit Papierförmchen auslegen. 
Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden. Die Kokosraspel unter die 
Erdbeeren mischen. In einer großen Schüssel das Öl mit dem Zucker verschlagen, 
dann die Eier und im Anschluss die Milch und das Vanille-Aroma zugeben. 
Anschließend Mehl, Backpulver und Salz zur Zucker-Eier-Masse geben
und miteinander vermischen (Frau Barcomi rät dies mit einem Holzlöffel
zu machen; ich habe allerdings die Rührmaschine benutzt...). Vorsichtig 
die Erdbeeren und die Schokolade untermischen. Nicht zu viel rühren.
Den Teig auf die Förmchen verteilen und etwa 18 Minten backen (bei mir
hat’s etwas länger gedauert...). Gartest machen. Die Muffins 10 Minuten in der
Form ruhen lassen, bevor sie zum Auskühlen auf einem Kuchengitter platziert werden.


Rezept aus „Backen – I love baking“ von Cynthia Barcomi, Mosaik bei Goldmann

Kommentare:

  1. Oh, sieht das lecker aus! Ich habs zwar nicht so mit Kokos, aber du hast es so schön in Szene gesetzt :)

    LG, Janneke

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht unglaublich lecker aus! Zudem hast Du es total schön fotografiert. Die Erdbeeren sehen zu schön aus um wahr zu sein :-). LG

    AntwortenLöschen
  3. haha, ich dachte ja bei palme zuerst an diesen haarwuschel, wie man ihn in den achtzigern spazieren trug ;) viel besser deine palme namens coco versunken in teig! schönso.

    AntwortenLöschen
  4. wow, die sehen aber wirklich lecker aus. und erdbeerig-sommerlich!

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe gerade Heidelbeermuffins mit Orange im Ofen. :)

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine leuchtende Augenweide. Vielen Dank für's Teilhabenlassen! LG - Anja

    AntwortenLöschen
  7. Herzallerliebstes Foto! Und du hast, glaub ich, an deinem Blogdesign rumgebastelt?! Sieht auch toll aus.

    Lieben Gruß, Maja

    AntwortenLöschen
  8. ich durfte schon mal in berlin einen original-barcomy-cupcake essen. aber deiner kann bestimmt mithalten! hätte eben mal lust auf backen...
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  9. Wird notiert! Aber ob ich noch frische Erdbeeren bekomme? ... Sollte aber auch mit Himbeeren schmecken, oder?
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  10. oh schaut das lecker aus!!! am kommenden wochenende ist auch großes muffinsbacken angesagt, da kommt dein rezept gerne mit dazu.

    wunderbar!!

    AntwortenLöschen
  11. Hej du Liebe, bist du jetzt auch der Backleidenschaft verfallen?? Hast dir ein schönes Buch gekauft, probier mal die Scones!! Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Sag mal wieviel Zucker kommt da rein?
    Lieben Gruß
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis – habe es ergänzt!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!