Sonntag, 17. Juli 2011

Sonntagssüß

Der Juli scheint der Fest-Monat schlechthin zu sein. Überall Feiern. Wasserfest, Musizierstunden, Sommerfest im Kindergarten, Sommerfest in der Schule, gefühlte 387 Geburtstage... und so geht das den ganzen Monat durch. Gestern stand Süßes fürs Sommerfest im Kindergarten auf dem Plan. Der Marmorkuchen wurde vormittags gebacken. Dumm nur, dass das Fest erst am späten Nachmittag angesetzt war. Das ungeduldige Warten und der Hunger wuchsen ins Unermessliche. Der süßliche Duft in der ganzen Wohnung tat sein Übriges. Und so musste ich schnell nochmals den Rührer schwingen und Marmor-Muffins „nur für uns“ backen. Die Mini-Marmorküchlein waren in Windeseile fertig und es blieben sogar ein paar fürs Sonntagssüß übrig. Rezept für die Muffins wie immer unter den Bildern. Noch mehr Süßes heute bei mat & mi.




















































































Marmor-Muffins


Für 12 Stück:
1 Muffinblech und 12 Papier-Förmchen
250 g Mehl
3 TL Backpulver
1 Ei
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
8 EL Sonnenblumenöl
150 g Buttermilch (oder Joghurt, oder Milch, oder saure Sahne)
etwas Kabapulver
etwas Milch


Ofen auf 180 °C vorheizen. Die Förmchen in das Muffinblech einsetzen. 
Das Mehl mit dem Backpulver vermischen. 
Das Ei in einer Rührschüssel verquirlen. Dann Zucker, Vanillezucker, Öl 
und Buttermilch (wahlweise Joghurt oder saure Sahne oder Milch) untermischen, 
alles gut verrühren. Mehl nach und nach untermischen.
Zwei Drittel des Teiges auf die Muffinförmchen verteilen. 
Das übrige Drittel Teil mit ein paar Löffeln Kabapulver und etwas Milch verrühren. 
In die Förmchen geben und mit einer Gabel kurz umrühren.
Blech in den Backofen geben und 20-25 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Die sehen köstlich aus! Und der Teller auf dem du sie präsentierst - sehr schön!

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, genauso ist der Juli!
    Das Problem mit den "Mit-bring-Kuchen" habe ich schon öfters mir Blechkuchen gelöst. Aufgeschnitten und auf eine Platte gerichtet, fällt es nicht auf, wenn zuhause schon einige Stücke vertilgt worden sind. Einen schönen Sonntag wünsche ich dir! Liebe Grüße Tino68

    AntwortenLöschen
  3. hübsch! das geschirr erinnert mich so an den norden :) süße nordmomente bei dir.

    AntwortenLöschen
  4. marmorkuchen ist ein so leckerer ehrlicher kuchen und die muffinform steht ihm besonders gut :)

    AntwortenLöschen
  5. Fix heute vormittag nachgebacken und für sehr sehr lecker befunden!!! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen sehr lecker aus und Du hast sie ganz toll in Szene gesetzt! Guten Appetit und liebe Grüße aus dem Norden :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich musste heute mal gar nichts selber machen, sondern wir haben auf Früchtekuchen aus dem Frankreichurlaub zurück gegriffen. Na, wenigstens die Lavendelsahne habe ich dazu selbst gemacht.

    Mal wieder schlichte weiße Muffinkleider - das gab es schon lange nicht mehr hier in der Bloggerwelt. Ist eben doch immer noch das Schönste.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  8. Einfach bestechend!
    Grüße von Anja

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag Marmorkuchen auch so.
    Die Muffins sind aber eine tolle, alltagstaugliche Alternative.
    Für einen ganzen Kuchen reicht der Appetit ja nicht immer.

    AntwortenLöschen
  10. ... und DIESE hübschen muffinsförmchen :) sieht alles köstlich aus!

    AntwortenLöschen
  11. Gut sehen die aus... und erst der hübsche Teller dazu! Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Das Service ist eine Augenweide, die Muffins stehen dem aber auch im nichts nach. yum, yum, yum.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!