Samstag, 18. Juni 2011

Das Paradies liegt gegenüber

Einen Steinwurf entfernt liegt das Paradies. Ich muss nur zur Türe hinaus über die Straße gehen, und schon bin ich da. Im Paradies tummeln sich Schätze aus vergangenen Zeiten. Ich habe mir heute wieder einmal die Nase platt gedrückt am Schaufenster und ein paar Fotos mitgebracht. Leider ist die Scheibe dazwischen (besser so), aber es lässt sich trotzdem erkennen, was für Schmuckstücke sich meinem Weststadtlieblingsladen finden. Ein paar wenige, dafür aber umso feinere Dinge habe ich, seit ich hier wohne, von gegenüber mit Nachhause genommen: Eine weiße Vase mit Walfischflosse von Tapio Wirkkala, ein altes Bild von Carolus Vocke (ein Portrait, wie kann es anders sein?) und einen Teelichthalter. Was wandert als nächstes über die Straße?







Portrait von Carolus Vocke (über dem Klavier)

Vase von Wirkkala

Kommentare:

  1. Da dürfte ich nicht wohnen - dann wäre ich nicht erst Mitte des Monats, sondern schon gleich zu Anfang pleite :-)!

    Dir ein schönes Wochenende,
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das wäre auch mein Paradies!

    AntwortenLöschen
  3. Da würde ich mir täglich die Nase platt drücken!

    AntwortenLöschen
  4. Ich will diese wunderwunderwunderhübsche Schöpfkelle!!!

    AntwortenLöschen
  5. und ich klau dir die finnische haifischflosse! die grünen gläser würd ich sofort kaufen!
    wie gut, dass ich in der pampa wohne...
    schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde da sofort das Kaffeeservice mit Bastdekor mitnehmen. Ich finde das sooo soo schön. aber vermutlich würde das auch mein Budget für Sachen, die ich nicht unbedingt brauche, sondern nur der Schönheit wegen kaufe, sprengen :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Fies, sowas so nah dran zu haben - fies und: Gefäääährlich...
    ... dieses wunderbare Kaffeegeschirr aus den 50ern habe ich. Meine Lieblingsoma hat es mir vererbt, und ich liebe es sehr! Leider sind die Tassen so klein, dass der Liebste sich weigert, *irgendetwas* daraus zu trinken ;-) Tssss - Männer!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!