Mittwoch, 15. Juni 2011

Buchtipp: Das Reisenotizbuch

Wir sind mitten in den Ferien (Pfingstferien). Man merkt es: Die Straßen sind leerer als sonst und im Büro bleiben einige Stühle leer. Mancherorts beginnen bald die Sommerferien und der Urlaub steht vor der Tür. Ich mache seit eh und je gerne Notizen hier und da. Im Urlaub gibt es besonders viel zu erleben, Orte an denen man noch nicht war, Blumen, die es bei uns nicht gibt, fantastisches Essen und und und... All das findet jetzt Platz in einem wunderschönen Büchlein, das dem Verlag eines befreundeten Paares entspringt. Äußerlich ähnelt das Reisenotizbuch einem „Moleskine“. Der Einband ist aus türkisfarbendem Stoff und erinnert mich ans Meer. Innen findet sich Schönes in Schrift (von Eberhard Raetz) und Bild (die Auqarelle von Johannes Gervé sind zauberhaft) und viel Platz für eigene Erinnerungen. Den außergewöhnlichen Reisebegleiter gibt es direkt beim Info-Verlag oder bei Torquato. Schönen Urlaub!









Kommentare:

  1. Schönes Buch. Was fürs Herz. Und zum Erinnern. Gefällt mir sehr!

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man von etwas nie genug haben kann, dann sind das Notizbücher! Dieses ist wunderschön!

    Liebe Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön...;)...muss ich mir mal genauer anschauen...merci fürs teilen...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ein sehr schöner Tipp. Meine Mama macht in jedem Jahr so ein Reisebuch vom fast 5-wöchigem Norwegenurlaub. Das merke ich mir ... für 2012!

    Danke und liebe Grüße,
    Steph

    AntwortenLöschen
  5. Find ich sehr schön! Notizbücher braucht man außerdem immer und für jeden Zweck mindestens eines!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!