Mittwoch, 27. April 2011

Maskerade II (und Buntes)

Nicht nur Tiergesichter eignen sich als Maske. Ein beherzter Griff in die Blumenvase – und schon hat man ein neues Gesicht. Die drei Muske, äh, Masketiere lassen grüßen. Bunt ist unsere Lieblingsfarbe!

Anschließend das Farbspiel aufgreifen und ein paar Tupfer Farbe (z.B. flüssige Auquarellfarbe) auf Papier setzen und pusten. Was man so alles aus den Klecksen herauslesen kann... Unten rechts – das könnte gut als Giraffe durchgehen. Was meint ihr?











































Kommentare:

  1. ganz toll, die klecksbilder!
    ich sehe einen roten teufel, ein grünes nasenmonster und ein blaues rüsselschwein.
    ich würde mir das bild wünschen, es ist zu schön!

    AntwortenLöschen
  2. Wie witzig ... und das Klecksbild greift das Obere perfekt auf... SCHÖÖÖÖÖÖN! Giraffe – auf jeden Fall ... der Grüne – ein Rehkitz, der Rote – ein Fabeltier und der blaue Klecks eine Qualle.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  3. die Giraffe sehe ich auch:-). Versuch doch mal, in die Kleckse hineinzuzeichnen, was du siehst. Das Grüne könnte ein Clownsgesicht auf einem Hundekörper sein...

    AntwortenLöschen
  4. Ich seh im Rot den Eifelturm,
    im Gelb ein spuckendes Lama,
    im Blau einen Schneckenkopf mit ausgestreckten Fühlern (was der wohl sucht??),
    tja und im Grün??? Das gibt mir Rätsel auf, da muss ich noch ein wenig drüber nachdenken...
    ich hab´s: so ein kleines mickriges Handtaschenhündchen, das verzweifelt versucht, seinen selbstgestrickten Hundepulli loszuwerden!!!!!!
    Ich lach mich scheckig.... HERRLICH!!!!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!