Dienstag, 12. April 2011

Klein-Kunst

Mini-Menschen zeichnen und malen nicht nur gerne... Auch „experimentelles Fotografieren“ ist eine Lieblingsbeschäftigung dieser Spezies. Eine in einem unbeobachteten Moment von Kinderhand entwendete und ausgelöste Kamera kann erstaunliche Farbspielereien hervorbringen! Im Folgenden ein paar Schüsse aus K.’s Klein-Kunst-Serie (entstanden 2009, da war der Herr zwei).





Kommentare:

  1. Ich kann´s fast gar nicht glauben, dass das "nur" Kinderschnappschüsse sind. Die sind genial!

    AntwortenLöschen
  2. Es sind WIRKLICH Kinderschnappschüsse! Und ich find sie auch gelungen ;-) So gelungen, dass ich einen davon gerahmt und aufgehängt habe ;-) Liebe Grüße und einen schönen Tag!

    AntwortenLöschen
  3. super! wir haben dem großen als er klein war (so knapp drei) auch eine kamera gegeben, eine alte von uns, als wir in stockholm (wo sonst) waren - und er hat superfotos gemacht - erstmal ist das ja auch eine andere perspektive und dann hat er eine lustige serie von verschieden böden, pflastersteinen etc gemacht, immer mit seinen fußspitzen drauf. das hätte ich auch im studium als fotoprojekt verkaufen können :) liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  4. hat der junge mann bei wolfgang tillmanns gelernt? ;))

    AntwortenLöschen
  5. wow, die sind super! man sollte kindern unbedingt öfter eine kamera in die hand drücken, ich hab das als kind auch geliebt :)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, hätte nicht gedacht, dass Kinderhände solch künstlerische Begabung haben können. Welches hast Du rahmen lassen?

    Muss der kleinen Dame hier auch gleich mal ne Kamera in die Hand drücken :)

    Liebe Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sindy, ich habe das vorletzte aufgehängt. Aber wenn ichs recht bedenke, könnte ich eine ganze Serie draus machen ;-) Vielleicht mach ich das demnächst. Und danke für deine Zeilen! AN ALLE LIEBE GRÜSSE und DANKE FÜRS FEEDBACK!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!