Montag, 30. November 2015

DIY: Ein Stern aus Butterbrottüten (!)

Letztes Jahr auf dem Weihnachtsfest in der Schule. Nach zahlreichen tollen Darbietungen wie Schattentheater, Gedichten, Musizieren, ... konnten die Eltern in netter Runde plauschen und die Kinder basteln. Später kamen die Kinder mit großen weißen Sternen aus dem „Bastelzimmer“ zurück. Ich für meinen Teil staunte nicht schlecht. Sie hatten aus Butterbrottüten (ja genau!) Sterne geklebt. Ich hörte, wie eine andere Mutter sagte: „Da ist ja die Weihnachtsdeko für dieses Jahr gerettet!“ Selbstredend, dass ich mich zuhause selbst ans Werk machte. Zwei kleine Ratgeber, die mir sagen konnten, wie die Sterne funktionieren, hatte ich ja. Eine tolle und wirklich kinderleichte Idee – Plissee-Sterne aus Butterbrottüten. Wer hätte das gedacht? Manchmal liegt das Gute so nah in der Küchenschublade...

Material:
7 bis 12 Butterbrottüten
1 Schere
Kleber
Nadel und Faden und Büroklammer

An der offenen Seite der Butterbrottüten eine große Zacke schneiden, sämtliche Tüten in der gleichen Form zurechtschneiden (ggfs. vor dem Schneiden übereinanderschichten). An den Außenseiten mittig eine Klebelinie setzen, sowie an der Unterseite (geschlossene Seite). Dann alle Tüten aneinanderkleben, faden anbringen und freuen. 


Ich habe die untere Klebeschicht durch eine Verbindung mittels Faden ersetzt, dann lässt sich der Stern wieder zusammenfalten und fürs nächste Jahr platzsparend aufbewahren. Zusammengehalten wird der aufgefaltete Stern durch Büroklammern.


Anleitungen mit Fotos findet ihr im Netz unter dem 

Stichwort „Butterbrottütenstern“ (was für ein Wort!)






Kommentare:

  1. Was für eine tolle Idee! Davon abgesehen, daß Butterbrottüten weit mehr Sinn haben als nur für das gute alte Schulbrot verwendet zu werden - aber das muss ich sofort mit Mini-Me ausprobieren! Vielen Dank für das Zeigen! Einen guten Start in die Woche wünsche ich Dir.

    AntwortenLöschen
  2. Ist ja mega toll!
    Muss ich mir dringend merken!
    Danke für den wahnsinns Tipp!

    Viele liebe Grüße
    Franzy

    Achso.. ein P.S.:
    Ich würde mich mega freuen, wenn du als Türchenöffnerin bei unserem Adventskalender dabei wärst.
    Viele liebe Bloggerkolleginnen haben wahnsinns Gastbeiträge verfasst.. los gings sogar schon gestern.. kann man am 1. Advent ja mal machen, oder? ;)

    AntwortenLöschen
  3. Eine Wunderschöne Idee! Das probieren wir bestimmt mal aus.
    xx, Stephanie

    AntwortenLöschen
  4. very pretty, my husband is very good with paper

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!