Montag, 17. November 2014

Es werde Licht

Irgendwann einmal, vor Jahren, schenkte mir meine Mutter eine Tüte Licht. Mit der Zeit hat der „Schirm“ gelitten, außerdem fand ich es spannend, die Lampe mit eigenen, neuen Motiven zu versehen. Und so plünderten Lu und ich eines Nachmittags meinen Materialschrank, bemalten stapelweise Papiertüten, schufen Wechselmotive für das Grundgerüst, das aus Holzbrett, Fassung und Glühbirne besteht. Das Tütchen steht wahlweise im Kinderzimmer oder im Wohnzimmer, mal auf dem Tisch, mal auf dem Boden, mal hier mal da. Wo es gerade gebraucht wird. Eine Wunder- äh Wandertüte. Praktisch – jetzt in der dunklen Jahreszeit, die ich gerne mag. Am liebsten mit Schnee.





Kommentare:

  1. das ist eine ebenso schöne, wie simple idee. und das sind immer die besten dinge! mein favorit ist die katze. miau! mag ich sehr. liebe grüße zu dir!

    AntwortenLöschen
  2. Danke, du Liebe! Aber hey, das ist ein Pferdchen, sieht man doch :))) Liebe Grüße zurück!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde es mir auch merken, eine wundervolle Idee, liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Ich bekam so eine wundervolle Lichttüte mal von meinem PAtenkind geschenkt, mit Schneemann und Weihnachtssbaum bemalt - ich freue mich jetzt schon auf die Adventszeit, wo sie wieder hervorgeholt wird.
    LG, Mecki

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!