Freitag, 17. Oktober 2014

Blick zurück

Bruchstücke (m)einer Woche.

Gesehen Tatort „Im Schmerz geboren“
Gehört  Dan Croll „From nowhere“
Ggelesen Magazin der Süddeutschen zum Thema „Mädchen für alles“
Getan mein Lieblingsemoji in groß in Kartenform an meinen Bruder geschickt
Gegessen Waffeln
Getrunken zu viel Kaffee
(zu früh) gefreut dass mich Phi’s Klassenkameradinnen für ihre Schwester gehalten haben. „Cool, seh’ ich so jung aus?“ — „Nee, du bist so klein!“
Geärgert über lahme Ämter
Gelacht über Ko’s Fußballsieg „8:0“
Geplant das Sonnenwochenende
Gewünscht weniger ausfallende Stunden in der neuen Schule
Gekauft Fisherman’s Friends
Geklickt artsy

Ein feines Wochenende allerseits!

Welcher ist wohl mein liebster?

Kommentare:

  1. haha, ja, das ist gut. meine mama hat meine tochter damals, als sie noch im kindergarten war, am faschingsdienstag als gespenst verkleidet (alles verhangen, nur zwei kleine löcher reingeschnitten für den freien blick) vom kindergarten abgeholt. meine tochter hat ihre oma sofort erkannt — auf die frage, woran, meinte sie »an den falten bei den augen«.

    AntwortenLöschen
  2. Dein "(zu früh) Gefreutes" ist großartig! Das könnte mir auch genauso auch passiert sein. ;)

    Liebe Grüße!
    I.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!