Samstag, 2. November 2013

Gefilterte Natur

Am Wochenende für mich entdeckt: Instagram. Nichts Neues wahrscheinlich für die meisten – für mich aber schon. Ein Spielzeug, das mich gepackt hat, ich geb’s zu. Zaubert in Sekundenschnelle die schönsten Fotos – per Anklicken diverser Filter. Bisher fehlten mir dazu die technischen Möglichkeiten, aber seit D mir sein „altes“ iPhone vermacht hat, bin ich im Club. Seid ihr auch schon infiziert?

Unten meine ersten Schnappschüsse. Am liebsten mag ich Schwanensee.



Kommentare:

  1. handybedingt noch nicht einmal die chance gehabt, überhaupt auf den geschmack zu kommen :)

    AntwortenLöschen
  2. Leider...NEIN...
    Ich trau' es mich gar nicht zu sagen, aber ich gehöre noch nicht zum Clib der Smart- oder IPhone Besitzer. Habe nur ein normales Handy ohne Internet...;(((
    Kein Instragram für mich...
    Die Bilder sind wirklich schôn...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte mir mein Bruder das Teil nicht vermacht, besäße ich auch keines... :) Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Das gibt es ja nicht, hier sind noch mehr Menschen ohne Smartphone? Willkommen im Club! :) Liebe Philuko, ich habe auch kürzlich Instagram für mich entdeckt, ich schnapp mir dann immer den alten I-Pod von meinem Mann (das kann ins Internet, aber nicht telefonieren. Unglaublich, oder?). Ich muss aber sagen, ich mag nur ganz wenige Filter, an den meisten habe ich mich bei anderen schon sattgesehen (diese total retromäßigen gelblich-braunen mag ich nicht so).

    AntwortenLöschen
  4. ...ich schon. Gestehe auch, dass der Hauptgrund für ein Smartphone Instagram war/ist.
    Liebe Grüße
    Rosa

    AntwortenLöschen
  5. Sag mal, wie heißt Du denn auf Instagram? Ich würd dir gerne folgen!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!