Montag, 14. Oktober 2013

Blumenmehr

Ich könnte jeden Tag zum Blumen schneiden fahren. Ich mag es, im Blumenmeer herumzuspazieren, mir meine Blumen auszugucken, alle Zeit der Welt zu haben und dann zur Tat zu schreiten.  Zur Zeit gibt’s Dahlien, Sonnenblumen und Astern. Außerdem Kürbisse. Die darf man aber nicht selber ernten. Alles andere schon – mit dem Messer an den Kragen. Lu und Ko wollten auch kleine Gärtner sein und ihre eigene Blume fürs Kinderzimmer schneiden. Der Herr eine dunkelst-rote, die Dame eine lachsige Dahlie. Die Gladiolen habe ich eingesammelt, fünf an der Zahl. Für jeden eine. Wie immer schön bunt. Riesig, wie sie da auf unserem Esstisch stehen. Sobald sie verwelkt sind, geht es wieder los. Zum Schnippeln. Mehr Blumen! Wie gesagt, ich könnte jeden Tag...






Kommentare:

  1. Wie wunderschön! Bei uns gibt es leider kein Blumenfeld in der Nähe :-(.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Julia,

    habe gerade Dein Blog entdeckt, sehr schöne Fotos sind das! Und jetzt werde ich gleich mal zu Deinem Shop düsen!
    viele Grüße
    Lilli

    AntwortenLöschen
  3. irgendwie bin ich noch nie auf die idee gekommen, blumen zu schneiden — und frage mich gerade, wie es sein konnte. so fein sehen sie aus.

    AntwortenLöschen
  4. was für ein herrliches blumenfeld! bei uns stehen meist nur gladiolen und sonnenblumenb, beides schon mehr oder weniger vorbei. mehr blumen, ja bitte! ;)
    lieben montagsgruß
    dania

    AntwortenLöschen
  5. I got the same little vase but in yellow..nice one
    Love all the flowers

    AntwortenLöschen
  6. Ach ihr glücklichen...bei uns hat es keine blumen mehr auf den feldern. Gladiolen schneide ich auch am liebsten. Bei M muss jedesmal eine sonnenblume mit...! Freut euch an der farbenpracht und lg

    AntwortenLöschen
  7. oh die sind wirklich schön!
    hier gibt es leider keine blumenfelder.
    es wäre auch zu schön ...

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!