Montag, 22. Juli 2013

Zakka No.2

Als ich die Anfrage bekam mit dem Betreff „Zakka“, dachte ich – oh ja, gerne wieder ein Rezensionsexemplar für mich. Ungeduldig und neugierig erwartete ich die Ankunft des Nachfolgers vom ersten Zakka-Buch aus dem Verlag Michael Fischer. 

Haptisch und optisch ist das Buch schön gemacht: Das Papier, die Banderole um den Titel, die Typografie, das Layout und die 10 Bögen Japanpapier als Goodie zum Schluss. Positiv auch: die vielen Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Die neue Zakka-Ausgabe widmet sich hauptsächlich dem Thema Papier, es erinnert stark an Scrapbooking. Auch vorgestellt werden z.B. Arbeiten aus Stoff. Sehr pastellig und blümchenreif sind der Inhalt und die Bilder. Das wird auch durch die Wortwahl verstärkt: auffallend oft liest man die Worte „niedlich“ und „süß“ (hier fühle ich mich richtig alt). Demnächst werde ich mich daran machen, Briefumschläge aus verschiedenen Papieren zu falten. Und die Schleife für das nächste Geburtstagsgeschenk ist auch schon fest eingeplant.

Ich hab euch ein paar Fotos vom Buch mitgebracht!

Fazit: ein schön gestaltetes Bastelbuch – wohl aber für die jüngere Generation. Wer auf der Suche nach Ideen für z.B. individuelle Geschenkverpackungen ist, wird hier auf jeden Fall fündig.

Vielen Dank an den Fischer-Verlag für das Rezensions-Exemplar.

***

Infos von der Homepage des Fischer Verlags:

Hello Zakka – 
Selbstgemachte Kleinigkeiten für einen süßen Alltag
ISBN: 978-3-86355-122-3

Hello Sandwich, Hello Zakka! Hello Sandwich, eine der kreativen Künstler des Zakka-Styles, zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Alltag versüßen können. Ganz niedliche Ideen zum Gestalten von Accessoires, Papeterie, Scrapbooks und Dekoration sind in diesem Buch versammelt, charmant erklärt von der nicht minder niedlichen Bastelkünstlerin. Allesamt sind die Projekte leicht nachzuvollziehen – mit manchen können Sie sich einen genussvollen Bastel-Nachtmittag machen, andere sind im Handumdrehen fertiggestellt. Legen Sie gleich los, die beigefügten 10 Bögen Japanpapier am Ende des Buchs machen es Ihnen leicht. Mit einfachen Handgriffen entstehen hinreißende kleine Dinge, die allerorts für Entzücken sorgen. Zakka eben!

Hello Sandwich (Ebony Bizys) ist eine gefeierte australische Künstlerin und Designerin, die in Tokyo lebt. Bevor sie im Jahre 2010 nach Japan kam, arbeitete sie elf Jahre in Australien bei VOGUE und in der VOGUE Living-Abteilung als Artdirector. In Japan ist sie im künstlerischen Umfeld tätig und arbeitet unter anderem als Artdirector bei Zeitschriften und Büchern. Sie designt Modeseiten und hält Bastelworkshops.














Kommentare:

  1. jaja...zakka 1.0 war schon schön, ich bin mir relativ sicher, daß ich mir auch dieses exemplar zulegen werde. lieben dank für den einblick ins buch!

    AntwortenLöschen
  2. Wow ! This book's so interesting. Thank you for review this.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!