Montag, 4. Februar 2013

philuko im Interview bei Gold.Paper.Talk

Kürzlich bat mich Marleen vom noch jungen aber fabelhaften Blog Gold.Paper.Talk zum kleinen Interview. Marleen hat sich der Liebe zu Papier und Typographie verschrieben und befragt in regelmäßigen Abständen Blogger zu diesen Themen. Und diesen Sonntag durfte ich das „Bonbon“ sein, wie Marleen es so nett ausgedrückt hat. Bemerkenswert finde ich ja die Julia-Assoziation mit den bunten Straßen... Aber lest selbst – hier. Danke, Marleen!

„Die Affinität zum Schreiben, Lesen und das Interesse an Geschriebenem und Gelesenem. Die Freude an der Ästhetik rund ums Papier. All dies soll Thema meines Blogs werden. Ich möchte wissen, was, wie, warum, wo Menschen lesen. Ich möchte Geschichten über eine Lieblingspostkarte oder einen archivierten Brief finden. Eine Handschrift sehen. Ich glaube, dass gerade Blogger, die sich offensichtlich großzügig durch Bildschirmkost ernähren, einen ebenso inspirativen Bezug zu Print-Magazinen pflegen, wie zu Onlineangeboten. Eine Idee, die ich auf meinem Blog verwirklichen möchte sind die Interviews mit Menschen aus kreativen Bereichen, deren virtueller Auftritt mir gefällt oder die zufällig mein Leben kreuzen und spannend sind.“ (Marleen Oldenburg)



Kommentare:

  1. War gerade da, danke für das interessante und ausführliche Interview! Und Glückwunsch zur 1000, weiter so! Schöne Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  2. ...gelesen!

    Vielen DANK für den tollen Einblick und liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. ein wirklich interessantes, inspirierendes interview mit tollen fotos!
    herzlichen gruß an dich, mano

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann Alma nur zustimmen. Goldwerth!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!