Sonntag, 1. Dezember 2019

Sonntagssüß: Mohn-Orangen-Taler

Dieses Rezept war, wie fast immer, ein Netz-Fund. Am Wochenende verspürte ich Lust, etwas „Plätzchenhaftes“ zu backen (die Weihnachtszeit scheint langsam bei mir anzukommen), das schnell und einfach geht. Orangen hatte ich zuhause — und einen Rest Mohn. Also gab ich diese Stichworte in der Suche ein — und fand diese deliziösenTaler! Sie sind wirklich unfassbar lecker. Die Kombination aus Mohn und Orange ist nur schwer zu toppen. Sogar Little L hat sich überschlagen, was nicht so oft vorkommt (erlesener Geschmack und so). Nachbacken dringend empfohlen!





Zutaten

Taler:
125 g Mehl
115 g Butter
100 g Zucker
1 P Vanillezucker
1 Eigelb
1 EL Mohn
Abrieb einer 1/2 Orange
2 EL Orangensaft
1/2 TL Backpulver

Zuckerbelag:
50 g Zucker
1 EL Mohn
Abrieb einer 1/2 Orange

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Die Orangen waschen und die Schale abreiben, anschließend auspressen. Den Orangensaft kurz aufkochen und 60 g Butter unterrühren. Beiseite stellen. 

In einer Schüssel die restliche Butter (55 g) und den Zucker mit dem Rührer cremig rühren. Das Eigelb, die Orangen-Butter unterrühren. Dann Mehl, Backpulver, Orangenschale, Mohn und Vanillezucker unterkneten. 

Kugeln in Walnussgröße formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem Glas (Unterseite befeuchten, damit der Teig nicht anklebt) die Taler etwa 5 mm flach drücken. Etwas Abstand lassen, die Taler gehen noch auf.

Für den Belag den Zucker, Orangenabrieb und Mohn miteinander verrühren und auf die flach gedrückten Taler geben. 

Die Taler etwa 10 Minuten im Ofen backen. Mhh.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Kommentar!