Donnerstag, 5. Mai 2016

Aus Shabby wird Chic – oder: die Verwandlung des Z-Stuhl

Zwei Jahre hat es gedauert, bis aus einem hässlichen Entlein ein schöner (grauer) Schwan geworden ist. Der Z-Stuhl war ein Ebay-Fund, mit abgeblättertem Lack und Macken. Erst wollte ich ihn selbst lackieren, aber das war mir dann doch zu heikel. Und so gingen zwei Jahre ins Land, bis ich mich endlich aufraffte und einige Maler vor Ort um ein Angebot bat. Manche haben erst gar nicht geantwortet, andere konnten nur Autolacke, wieder andere schienen mir sehr teuer.

Schließlich meldete sich das Malteam Monteiro hier aus Karlsruhe. Man bot mir sogar einen Abhol- und Bringservice an! Jetzt musste ich mir nur noch Gedanken machen über das neue Kleid des Stuhls – welche Farbe sollte er bekommen? Zum großen Bild über dem Sofa sollte der Stuhl später passen, ein helles Grau schwebte uns vor Augen. Lu und ich wälzten Farbkarten und entschieden uns für die Farbe mit der Nummer RAL 7038 Achatgrau.

Kurz darauf wurde der Stuhl von einem freundlichen Mitarbeiter abgeholt. Eine Woche, 1x schleifen, 1x spachteln, 2x grundieren und 3x lackieren später klingelte es und das Schätzchen kehrte heim. Da steht es nun, dezent und unaufdringlich in seinem hellen Grau und wandert von Ort zu Ort. Genauso hatten wir es uns vorgestellt, schlicht aber besonders. Was lange währt, wird endlich gut. Das Malteam Monteiro hat ganze Arbeit geleistet. Dankeschön!






Kommentare:

  1. das ist wirklich ein sehr schöner Schwan geworden!

    AntwortenLöschen
  2. Der Stuhl ist wirklich schick geworden! Da hat sich das jahrelange Warten doch gelohnt. Das Gemälde ist richtig toll, das gibt dem ganzen Raum eine besondere Atmosphäre.
    Liebe Grüße, Flo

    AntwortenLöschen
  3. sehr schick! der steht auch schon lange auf meine stuhl-wunschliste!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!