Donnerstag, 14. April 2016

Kunstblumen

Ohne Blumen geht nichts. Jede Woche muss was Buntes auf den Tisch (natürlich keine Kunstblumen). Diese Woche also Gerbera. Eine Blume, die mich an meine Omi erinnert. Zum Geburtstag brachte sie mir immer einen Strauß davon mit (fasziniert hat mich als Kind die Verdrahtung der Stiele – macht man heute wohl nicht mehr?).

Als ich so am Tisch saß, fiel mir auf, wie passend die Blumen zur Kunst dahinter passen.  Die Farben des Straußes finden sich exakt im neuen Großformat über dem Sofa wieder. Kottie Paloma, der Künstler und seine Frau Meike sind vor ein paar Tagen von Berlin nach Los Angeles gezogen. Da musste ich vorher schnell noch bei beiden zuschlagen: Ein Bild, ein Kissen. Ich bin großer Fan ihrer Kunst. Vielleicht werde ich hier schon bald ein bisschen aus dem neuen Leben der beiden unter der Sonne Kaliforniens berichten können – spannend.





Kommentare:

  1. Dieses Werk ist der Hit! Freue mich immer wieder es zu sehen!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. ja, wirklich toll! ist es dir schwer gefallen, die bilderwand aufzulösen? und wo ist das kissen mit dem gesicht her? das ist auch ganz zauberhaft! lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Nein, das ist mir überhaupt nicht schwer gefallen! Das Kissen hatte ich mal von Urban Outfitters. Liebe Grüße!!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!