Montag, 7. März 2016

Oster-DIY No. 1: Wooden (Egg) Dolls

Ich liebe die Wooden Dolls von Alexander Girard, zwei stehen bei uns auf der Vitrine. In Anlehnung an diese Schmuckstücke ist diese Osterdeko wohl entstanden. Entdeckt habe ich die Idee bei MrPrintables – in etwas anderer Form, nämlich mit echten Hühnereiern. Ich bevorzugte eine etwas weniger fragile Version (kenn’ doch meine Pappenheimer...). Also bestellte ich Ostereier aus Holz, nebst passenden Halbkugeln. Mein Plan, Zahnstocher zu Dübeln umzufunktionieren, ist Gott sei Dank aufgegangen.

Ihr braucht:
Holzeier und halbe Holzkugeln (zahlreiche Anbieter im Netz oder im Bastelbedarf)
Nagelbohrer
Zahnstocher
Schere
Leim
Farben
Pinsel
Stifte, die zum Holz bemalen geeignet sind

So geht’s:
Mit dem Nagelbohrer Löcher in die Rohlinge bohren und mit abgeschnittenen Zahnstocherteilen verbinden und verleimen. Die „Figuren“ anschließend mit Acrylfarbe weißeln und danach mit bunten Stiften bemustern. Man kann auch umgekehrt vorgehen – erst die einzelnen Eier bemalen, dann verdübeln und verleimen. Ist wahrscheinlich sogar praktischer. Man lernt nie aus...

Nächsten Montag gibt es das nächste Oster-DIY.








Kommentare:

  1. ISt ja eine total coole IDee!
    Gefallenmir sehr, deine Puppen.. ich würdemich dann eher an der aktuellen blackedition orieniteren

    AntwortenLöschen
  2. ohhh, die sehen ja super niedlich aus, eine ganz supertolle Idee!

    Liebe Grüße

    Katharina

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!