Mittwoch, 22. Juli 2015

Poppies

Die Sammlung der Röntgenblumen wächst. Der Radweg zum Fußballtraining vom kleinen Reus führt uns an vielen Schrebergärten vorbei. In einem spriest Klatschmohn — so üppig, dass der Garten überquillt und sich auch auf dem Fußweg ein rotes Meer bildet. Von dort stammt Mohn Nummer eins. Nummer zwei, mit dem klangvollen Namen „Kalifornischer Mohn“, wächst in unserem Hof (jetzt nicht mehr, der Hoftrupp war da und hat alles plattgemacht, Frevel!). Nummer eins hat beim Lagern zwischen dicken Büchern seine Farbe verändert, Nummer zwei nicht. Schön sind sie beide. Mohn gehört, neben Kornblumen und Vergissmeinnicht, zu meinen liebsten.




Kommentare:

  1. Die Bücherlagerung hat ihnen gut getan. Wunderschön, alle beide!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!