Montag, 4. Mai 2015

Metamorphosen eines (Kinder)Zimmers (2003 bis 2015)

Das Kinderzimmer ist wohl das Zimmer einer Wohnung, welches am häufigsten einen Wandel durchlebt. Anhand von Fotos der verschiedenen Stationen machen wir heute eine kleine Zeitreise durch eines unserer Kinderzimmer. 

Ganz zu Beginn hatten wir den Luxus eines Esszimmers. Dieser Genuss währte jedoch nur kurz, denn bald schon nach dem Einzug kündigte sich Nachwuchs an. Das Babyzimmer hat es sogar in die Maxi geschafft. Das war vor beinahe 12 Jahren. Seither hat dieses Zimmer etliche Metamorphosen hinter sich. 

30 Monate nach dem ersten Wandel folgte der nächste: Zwillinge sollten unsere Familie bereichern und aus dem Einzel-Kinderzimmer wurde ein Doppel-Kinderzimmer (und aus dem Arbeitszimmer, hex hex, ein zweites Kinderzimmer). Auf Stubenwagen und Wickeltisch folgte Gitterbett. Später wünschten sich die Kinder ein Etagenbett, außerdem ein Sofa. Noch später brauchten die Schulkinder einen Schreibtisch, der auch schon mehrmals die Position gewechselt hat. Erst neulich haben wir das Stockbett in zwei Einzelbetten zerlegt!

Dieses Kinderzimmer wird in Bewegung bleiben, soviel steht fest. Wünsche und Ideen haben wir eigentlich immer. Meist lässt sich mit wenigen Handgriffen – Fotos an den Wänden, Kissen auf dem Sofa, ein anderer Teppich – eine neue Optik erzeugen. Die nächste Anschaffung wird ein großes Regal sein. Wir brauchen dringend Platz für Brettspiele und Co. Langweilig wird es nie – und das ist gut so.

P.S.: Beim Betrachten der Fotos ist mir aufgefallen, dass die einzige Konstante in den Jahren der Verwandlung die Leuchte in der Mitte des Raumes ist. Witzigerweise trägt sie den Namen Costanza (ital. für Beständigkeit)!


SPONSORED POST // Mit freundlicher Unterstützung der Firma homify.

Kurze Phase: ein Esszimmer

2005 war das Kinderzimmer in der Zeitschrift Maxi zu sehen

Ein DIY-Papiervorhang am Fenster

Plötzlich zwei!

Stauraum ist das A und O

Der Schrank als Tafel (selbst bezogen mit Tafelfolie)

Ein schwarzes Stockbett sollte her – und ein Sofa und Vorhänge!

Für die Schlukinder rückt ein neuer, alter Schreibtisch (Papas Studententisch)
ins Zentrum – und die Dame des Hauses macht sauber...

Wechselnde Kinderkunst darf nicht fehlen!

Ist-Zustand. Aus dem Etagenbett wurden zwei Einzelbetten.


Kommentare:

  1. Was für eine schöne Idee mit der Zeitreise durch die Zimmer! LG & einen guten Wochenstart

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Idee, die Wandlung hier zu zeigen.
    Ich kenne das ja auch. Im Kinderzimmer hat man eigentlich immer etwas zu tun. Und das finde ich richtig schön. Nicht, weil ich so gerne Möbel rücke (das auch), sondern weil man dabei merkt, wie die Kinder groß werden und eigene Wünsche einbringen.
    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie toll so eine Zeitreise - sehr spannend zu sehen, wie sich das Zimmer gewandelt hat!!! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch für mich spannend zu sehen... wie die Zeit vergeht... Liebe Grüße zurück!!

      Löschen
  4. schon toll.. muss ih mir echt merken,: Wenn ich Kinde rhabe wird jede veränderung im Kinderzimmer dokumentiert...
    ichwünschte gerade ich hätte da smit meinem Kidnerzimmer damals gemacht :)

    Ganz viele liebe Grüße!

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eignet sich auch bei Nicht-Kinderzimmern ... :) Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Tolle Idee! Und ja, das Kinderzimmer hat auch bei uns den meisten Wandel durch bzw. das findet noch statt. Die gravierendste Veränderung ist der Übergang von Kita in die Schule bzw. kurz davor. Beim Grosszwerg waren die Farben schon deutlich reduzierter und Schrank und Tisch waren so überdacht, daß sie neutral genug sind, um sehr lange genutzt zu werden. Bei mini-me zieht jetzt ein Hochbett ein und ich freue mich schon sehr, wenn ich die pinke Wand übermalern kann und auch da alles reduzierter wird...das werde ich dann wohl auch mal fotografieren.
    Tolle Idee also mit der Zeitreise und Danke fürs Mitnehmen. Lieben Gruss!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch froh, wenn ich bald (hoffentlich) die Hello-Kitty-Rosa-Lila-Phase hinter mir habe... :)) Liebe Grüße!!

      Löschen
  6. Voll toll, egal in welchem Alter. Lg

    AntwortenLöschen
  7. Das ist aber eine schöne Verwandlung! Das Kinderzimmer sieht so schön und freundlich aus! Und die ganzen Design klassiker... :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freundlich klingt gut, merci! Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  8. Das ist ja ein vorher-nachher Deluxe. Wunderbare Entwicklungsbilder.

    Schöne Grüße aus Dresden! Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deluxe klingt gut :) Danke sehr!! Viele Grüße nach Dresden!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!