Samstag, 11. Januar 2020

Blick zurück

Gesehen „Heute bin ich Samba“, schöner Film von den gleichen Machern wie „Ziemlich beste Freunde“
Gehört Zoot Woman — It’s automatic
Getan intensive Handy-Recherche betrieben mit L
Gelesen einen Bericht über das schöne Haus des Künstlers Anselm Reyle, nachdem ich im Sitzenbleiberbuch („Wir, Ritter der Ehrenrunde“ von A. Stefanidis) gelesen hatte von seiner extraordinären (Schul)karriere mit etlichen Verweisen bzw. 11 Schulwechseln, dem schlechtesten Zeugnis, das es auf seinem Gymnasium je gab (zwei 4er, der Rest 5er und 6er), dem Auszug von Zuhause mit 14 zum gleichaltrigen (!) Onkel, Schuleschwänzen, Abstürzen... und ohne Abschluss die Kurve kriegen zum Studium an der Kunstakademie Karlsruhe — und schließlich heute einer der bedeutendsten zeitgenössischen deutschen Künstler, der Werke zu 400.000 Eur das Stück verkauft. Wow. I’m impressed.
Getrunken keinen Alkohol seit Silvester, haha
Gegessen Ananas
Geärgert dass gegen Ende der Ferien fiese Viren einmarschierten
Gefreut über schöne Weihnachtsgeschenke, immer noch, jeden Tag
Gelacht über wichtige Entscheidungen in der H-Frage. L beim Aussuchen ihres neuen Handys: „Hm, nehme ich Weiß oder Schwarz? Ich glaube, Weiß — das passt besser zu meinen braunen Haaren.“ Ahaa.
Gewünscht Schnee!! Was ist los mit dir, Winter?
Gekauft Tulpen

Hello again und schönes Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar!