Montag, 12. Oktober 2015

Majolika-Kunst

Von Zeit zu Zeit machen Lu und ich, weil wir beide große Fans sind, einen Ausflug zur Majolika (diese Nachricht hat uns deswegen gar nicht gefallen). Wir streifen durch die großen Ausstellungsräume, staunen und sagen uns, was wir mögen. Und manchmal lassen wir uns auch etwas in die königsblaue Majolikatüte packen. Wie die düstere Nackte aus Ton, die jetzt an der Wohnzimmerwand hängt. Warum gerade sie? Mit der Kunst ist das ja immer so eine Sache. Etwas rätselhaft, ein bisschen sonderbar, aber auch amüsant ist sie. Deswegen hat sie uns wohl beiden gefallen. Die Dame an der Kasse meinte: „Wie heißt das Werk denn? Ah – »Doppelt gemoppelt«. Hm. Was möchte uns die Künstlerin (Sybille Onnen) wohl damit sagen?!“ Konnten wir leider auch nicht beantworten. Das Werk gut zu finden reichte uns.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar!