Donnerstag, 25. April 2013

Wir-Memory

Okka war meine Inspiration für dieses Memory. Mein letztes selbst gemachtes Memory stammt aus den 90ern. Gott sei Dank muss man heutzutage nicht mehr unbedingt selbst die Prints auf Karton aufziehen und aufwändig von Hand schneiden, sondern kann das einem der zahlreichen Dienstleister im Netz überlassen. So war unser Familien-Memory ein Blitzmemory: Am Montag in Auftrag gegeben, am Mittwoch angereist. Abends haben wir es eingeweiht – und hatten eine Riesengaudi. Jeder von uns ist mindestens ein Mal vertreten, ob gemalt, gerastert, verpixelt, in Schwarz-Weiß oder Farbe. Sogar Omi und Opi in jungen Jahren sind dabei. Das nächste Memory kommt bestimmt. Diesmal war Thema Portrait. Nächstes Mal sind Tiere dran. Haben die Kinder entschieden. Ich hätte da auch noch ein paar Stühle anzubieten...





Kommentare:

  1. Oh, ist das schön geworden. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Schön geworden!
    Braucht ihr noch einen Hund für das nächste?
    Wir hätten da ein schwarzes haariges Exemplar im Angebot....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hunde sind bei Phi gerade ganz hoch im Kurs!! Bilder werden gerne entgegen genommen. Paul ist willkommen!! :))

      Löschen
  3. wie toll! und mein lieblingsbild ist auch dabei ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du mit ring am finger. ist zumindest meins :)

      Löschen
    2. Ich glaube (weiß), das meinte Nina auch, aber es handelt sich nicht um das "Original", wenn du verstehst was ich meine :) Liebe Grüße!

      Löschen
  4. so persönlich und einfach unfassbar schön * lg julia

    AntwortenLöschen
  5. superschönes spiel! ich muss unbedingt meine sammlung mal vervollständigen und drucken lassen. in den 90ern habe ich auch mal eines gemacht, mit altem spielzeug, selbst geklebt, geschnitten, kartons gebastelt. wochenkange arbeit, hat sich aber gelohnt. bin trotzdem froh, dass es heute schneller geht! schöne grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das ist toll! Familie ist bei unseren beiden gerade ein ganz großes Thema - mit zwei Uromas, einer Oma-Himmel und verzweigten Familienbanden. Wo hast Du es drucken lassen?
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gibts verschiedene Anbieter... ich hab diesen ausgetestet: http://www.sunnyprint.de/ Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Oh, es ist ja wirklich superschön geworden!!

    AntwortenLöschen
  8. Wie hübsch. Wenn ich mal einen eigenen Memoryspieler zuhause habe, möchte ich auch so ein Spiel :)!

    AntwortenLöschen
  9. Eine feine Idee! Ich habe mal ein blaues Memory verschenkt, mit Fotos nur in diesen Farbtönen. Und eins nur mit gedruckten Wörtern. Aber so ein Familien-Memory hätte ich auch gerne...

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
  10. die peRsönlichkeit des spiels ist das beste.
    tolltolltoll.

    AntwortenLöschen
  11. eine wundervolle idee und ganz wundervolle umsetzung. ein familienprojekt in mehrfacher bedeutung:)
    herzlichst aus der sonne um die ecke
    birgit

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!