Dienstag, 31. Mai 2011

Schönste Danke-Anzeige ever

Einer meiner Lieblingskünstler aus meiner Heimatstadt ist Emil Wachter. Er trägt zwar den gleichen Namen wie ich (zu Mädchenzeiten), ist aber leider nicht verwandt mit meiner Familie. Unlängst feierte Herr Wachter wohl einen großen runden Geburtstag – denn in der hiesigen Tageszeitung entdeckte ich eine Anzeige, in der sich der Künstler für die  zahlreichen Glückwünsche bedankte. Noch nie habe ich eine solch nette Danke-Anzeige gesehen, inhaltlich wie optisch. Ich musste sie ausschneiden und euch zeigen. Und weil’s so schön ist, gleich noch drei weitere Werke dieses Künstlers, die ich sehr gerne mag.

„Eule“, 2004. Bild über Künstlerbund Baden-Württemberg

„Mokkatasse und zwei Äpfel“, 1997. Bild über Emil-Wachter-Stiftung

„Angela“, 1978. Bild über Emil-Wachter-Stiftung





























Anzeige aus den BNN.
Ich weiß nicht, was mir besser gefällt:
die Zeichnung, die Schrift oder der Text...



































Kommentare:

  1. Der Text ist hinreissend, aber die tollen Eulen sind nicht zu übertreffen. Super! Isa

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich eine tolle Art, 'Danke' zu sagen. Mir gefallen die Bilder von ihm sehr....

    AntwortenLöschen
  3. einfach nur wunderbar...;)...tolle "Danke"-Karte und ein sehr sympatischer Künstler...merci fürs teilen und dir eine wunderbar kreative und sonnenreiche Woche...alles Liebe...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  4. Die Anzeige ist eine Wucht - sowohl Motiv als auch Text und Schrift!

    Danke (das hätten wir hier ja nie mitbekommen!),
    Steph

    AntwortenLöschen
  5. @ Fräulein Text: Da sieht man halt die Texter und die Grafiker ;))) LG Isa

    AntwortenLöschen
  6. ganz, ganz toll der herr wachter! die eule ist einmalig und das blau über der mokkatasse fantastisch.
    danke fürs zeigen!
    die fotos von dir sind übrigens reizend!!!

    AntwortenLöschen
  7. also ich finde ja die bilder sehen nicht aus wie von einem herren sondern wie von einem talentierten jungen menschen , vielleicht im alter von 12 bis 15 . die 1.eule finde ich am schönsten.lg

    AntwortenLöschen
  8. wow der mann ist nicht nur ein herr sondern auch ein älterer herr, er ist innerlich betimmt jung geblieben, das würde dann die junge art des malens erklären:)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!